Kontakt

Uganda: Schuhschnabel, Schimpansen, spannende Big Five-Safari und zwei Mal Gorilla-Tracking - Grüne Perle am afrikanischen Äquator

Das Land, das Winston Churchill einst völlig zu Recht als „Perle Afrikas“ bezeichnete, wird Sie zwei Wochen lang auf intensive Weise faszinieren, beeindrucken, verzaubern. Die Höhepunkte erwarten Sie im Bwindi- und im Mgahinga-Nationalpark: Die zweimalige Begegnung mit den imposanten Berggorillas!

Reise Nr. 74104

Uganda: Schuhschnabel, Schimpansen, spannende Big Five-Safari und zwei Mal Gorilla-Tracking - Grüne Perle am afrikanischen Äquator

Unter Nashörnern, Schimpansen, Löwen und Giraffen

Das Land, das Winston Churchill einst völlig zu Recht als „Perle Afrikas“ bezeichnete, wird Sie zwei Wochen lang auf intensive Weise faszinieren, beeindrucken, verzaubern. Im Ziwa-Rhino-Reservat begegnen Sie streng geschützten Breitmaulnashörnern, die aus nächster Nähe mächtig Eindruck machen. Am Nil spüren Sie den feinen Sprühnebel auf der Haut, wenn Sie die ohrenbetäubende Naturgewalt der Murchison Falls bewundern. Leuchtend grüne Teeplantagen säumen die Fahrtstrecken zum Kibale Forest, im Herzen Ugandas. Morgendlicher Dunst steigt aus dem Bergnebelwald auf, während Sie zu den Schimpansen-Trackings aufbrechen. In der Savanne des Queen-Elizabeth-Nationalparks entdecken Sie vom Auto aus Afrikas wilde Tiere und bewundern Löwen, Elefanten, Büffel und Antilopen. Im Boot suchen Sie nach Krokodilen, Wasservögeln und Flusspferden. In der kleinen privaten Kaffeerösterei, in der Korbwerkstatt und in einer Brauerei gehen Sie auf Tuchfühlung mit den aufgeschlossenen Menschen, wenn sie Ihnen von ihrem Alltag erzählen.

Zwei Mal zu Besuch bei den weltweit größten Primaten

Die Höhepunkte dieser Reise erwarten Sie im Bwindi-Nationalpark und im Mgahinga-Nationalpark: Die Begegnung mit den imposanten Berggorillas! Auf dieser Reise haben Sie sogar zwei Mal die einmalige Chance, in zwei verschiedenen Schutzgebieten auf Spurensuche nach den großen Menschenaffen zu gehen. Von erfahrenen Wildhütern geführt, bewegen Sie sich leise durch die dichte Vegetation des Nebelwaldes, bis Sie plötzlich erste ungewohnte Geräusche hören und die Ranger mit Handzeichen zu verstehen geben, dass Sie an einer Gorillafamilie angekommen sind!

Zauberhafte Lodges sind Ihr Zuhause

Heimeliger Lodge-Komfort und grenzenlose Gastfreundschaft lassen Sie am Abend zur Ruhe kommen und sich für den nächsten spannenden Reisetag vorbereiten. Die Unterkünfte befinden sich in bester Lage, sie sind handverlesen, gemütlich klein und familiär. Genießen Sie das gediegene Ambiente während eines Sundowners auf Ihrer Terrasse, bei allabendlichen Konzerten von Zikaden und Baumfröschen.

Höhepunkte

  • Murchison Falls: auf Entdeckungsreise nach Schuhschnabel, Krokodilen, Flusspferden
  • Seltene Nashörner aus nächster Nähe beobachten
  • Besuch eines traditionellen Heilers
  • Schimpansen-Tracking im Kibale-Nationalpark
  • Tierbeobachtungen genießen im Fahrzeug, im Boot und zu Fuß
  • Übernachtung in hochwertigen Lodges und Camps

Reiseverlauf

1. Tag : Anreise

Am Abend Flug nach Uganda.


Flug ab: FRA Flug bis: EBB

2. Tag : Ankunft in Entebbe

Ankunft in Entebbe, dem „grünen“ Vorort der Hauptstadt Kampala auf einer Halbinsel im Victoria-See. Abholung und Transfer zur Unterkunft. Sie haben Gelegenheit Geld zu wechseln und kleine Einkäufe zu erledigen. Vielleicht bleibt sogar noch Zeit für einen optionalen Besuch des Botanischen Gartens. Übernachtung im Guinea Fowl Guesthouse.


schmunzelndes Mädchen © Diamir

3. Tag : Ziwa Rhino Sanctuary – Murchison Falls

Fahrt über Kampala zum Ziwa Rhino Sanctuary, in welchem Sie die in Uganda einmalige Gelegenheit haben, sich in Begleitung eines Wildhüters zu Fuß an seltene Nashörner heranzupirschen. Weiterfahrt zum Murchison-Falls-Nationalpark, dessen spektakuläre Wasserfälle Sie zum Staunen bringen. Übernachtung in der Pakuba Safari Lodge.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Sonnenuntergang an den Murchison Falls © Diamir

4. Tag : Safari im Murchison-Falls-Nationalpark

Safari im nördlichen Teil des Murchison-Falls-Nationalparks, der gute Chancen bietet, Rothschildgiraffen, Löwen oder einen Schuhschnabel aufzuspüren, der ebenfalls in dieser Gegend lebt. Ihr auffälliger, großer Schnabel ist in der Vogelwelt einmalig. Am Nachmittag können Sie während einer Bootsfahrt auf dem Nil u.a. Flusspferde, Elefanten und Krokodile beobachten. Die Wassermassen des Nil zwängen sich spektakulär durch einen 7 m breiten Spalt. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Der Schuhschnabel, imposanter Schreitvogel © Diamir

5. Tag : Murchison Falls – Kibale-Forest-Nationalpark

Vor der Abfahrt bestaunen Sie noch einmal die tosenden Wasserfälle vom oberhalb gelegenen Aussichtspunkt. Dann fahren Sie zum Kibale-Forest-Nationalpark entlang des Lake Albert und haben immer wieder beste Ausblicke über den See auf die Bergketten der DR Kongo. Danach wird die Landschaft immer hügeliger und grüner. Bananenstauden wechseln sich ab mit leuchtend grünen, sehr schön anzusehenden Teeplantagen, die oft terrassenartig angelegt sind. Bei klarem Wetter können Sie in der Ferne die „Mondberge“, die Ruwenzoris, sehen. Übernachtung in der Isunga Lodge.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Im Kibale Forest © Diamir

6. Tag : Schimpansen-Tracking und Dorfbesuch

Am frühen Morgen gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale-Nationalpark auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel.
Auf dem Rückweg machen Sie in einem der kleinen Dörfer Halt und knüpfen Kontakt zu den Einwohnern. Bei Kaffee rösten steigt Ihnen der Duft betörend in die Nase, bevor Sie eine Tasse verkosten. Die geschickten Hände einer Korbflechterin zeigen Ihnen die kunstvolle Herstellung verschiedenster Produkte aus Flechtwerk. Ein traditioneller Heiler erzählt Ihnen von seinem Können und wie er Naturheilkunde anwendet. Nicht fehlen darf der Besuch einer kleinen lokalen Brauerei, um Ihnen die traditionelle Herstellung von Bananenbier zu zeigen. Wer möchte, darf gern probieren! Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Schimpanse © Diamir

7. Tag : Kasenda-Kraterseen – Queen-Elizabeth-Nationalpark

Morgens Panoramafahrt durch die Region Kasenda. Die hügelige, fruchtbare Gegend ist übersät mit idyllischen Seen, die von türkis bis blauschwarz schillern. Ab der Kleinstadt Kasese ändert sich die Landschaft und geht über in die offene Savanne und das Buschland des Queen-Elizabeth-Nationalpark. Sie überqueren den Äquator, der mit einem Denkmal gekennzeichnet ist und fahren in den 1952 gegründeten Nationalpark. Einen großen Teil des Parks nehmen die Seen Lake Edward und Lake George ein, die durch den ca. 32 km langen natürlichen Kazinga-Kanal verbunden sind. Übernachtung in der Kasenyi Safari Camp.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Hier badet ein Wasserbüffel mit Kopfschmuck. © Diamir

8. Tag : Safari im Queen-Elizabeth-Nationalpark

Auf einer Morgenpirschfahrt können Sie Afrikas Tierwelt bewundern: Löwen, Antilopen, Elefanten und mit etwas Glück sogar Leoparden, die Sie vom Fahrzeug aus entdecken. Am Nachmittag gleiten Sie mit einem Boot auf dem Kazinga-Kanal übers Wasser direkt in den Sonnenuntergang hinein. Zahlreiche Flusspferde, Büffel und Wasservögel sind am Ufer zu sehen. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Während einer Bootsafari am Kazinga-Kanal, der zwischen Lake Edward und Lake George liegt, gelangt man sehr nah an die Tiere heran. Besonders morgens und nachmittags sammeln sie sich am Ufer. © Diamir

9. Tag : Ishasha – auf der Suche nach Baumlöwen

Früh morgens starten Sie in Richtung Süden – zum Ishasha-Sektor des Nationalparks, wo es sich baumkletternde Löwen gerne in den Bäumen bequem machen. Mit etwas Glück können Sie diese in den ausladenden Ästen entdecken. Die Fahrt führt weiter in den, seinem Namen nach „undurchdringlichen“ Bwindi-Nationalpark, die Heimat der noch immer bedrohten und schutzbedürftigen Berggorillas. Übernachtung in der Engagi Lodge.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Manchmal hat man die Möglichkeit, auch mehrere Tiere in einem Baum zu sehen. Ein schönes Bild von schlafenden Löwen nach einer erfolgreichen Jagd. © Diamir

10. Tag : Erstes Gorilla-Tracking im Bwindi-Nationalpark – Fahrt zum Mutanda-See

Sie haben die erste Gelegenheit auf ein Gorilla-Tracking (Gehzeit ca. 4-6h), sich also auf die faszinierende Spurensuche nach den Menschenaffen begeben. Hier ins Dickicht des Bergregenwaldes haben sich die letzten Silberrücken Ugandas zurückgezogen. Wem das zweite Tracking genügt, der hat heute Zeit für eine Wanderung durch den märchenhaft anmutenden Bwindi-Wald. Danach geht Ihre Reise weiter zum Mutanda-See. Übernachtung im Mutanda Lake Resort mit herrlichem Blick auf den See.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Berggorillas aus nächster Nähe © Diamir

11. Tag : Zeit zum Entspannen

Dieser Tag ist für Sie eingeplant, um Zeit zum Erholen zu haben und nach den spannenden letzten Tagen zur Ruhe zu kommen. Der schöne Blick auf den Mutanda-See wird Sie zum Träumen inspirieren. Übernachtung im Mutanda Lake Resort.


Mahlzeiten: 1×(F/M/A)

Blick vom Mutanda Lake Resort zu den Virunga Bergen © Diamir

12. Tag : Zweites Gorilla-Tracking im Mgahinga-Nationalpark und Bootsfahrt Mutanda-See

Der Weckruf treibt Sie früh aus den Federn, wenn Sie die zweite Chance zur Gorilla-Beobachtung im Mgahinga-Nationalpark nutzen möchten (optional). Das Schutzgebiet liegt im äußersten Südwesten Ugandas im Grenzgebiet zu Ruanda und zur DR Kongo. Seit 1991 finden hier an den Hängen der Virunga-Vulkane zahlreiche Berggorillas einen geschützten und sicheren Lebensraum. Hier begeben sich auf die Spuren der letzten Berggorillas unserer Erde. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen wird Sie tief bewegen. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach das Miteinander in der Gorillafamilie zu beobachten. Wenn Sie die 2. Chance auf Gorillas nicht nutzen möchten, dann haben Sie Zeit zur freien Verfügung oder für die optionale Wanderung zu den Goldmeerkatzen (ca. 100 USD p.P.), die ebenfalls im Länderdreieck Uganda-Ruanda-Kongo endemisch sind. Am Nachmittag geht es wieder zurück zum Mutanda-See, der sich pittoresk vor der Kulisse der Virunga-Vulkane in die hügelige Landschaft schmiegt. Sie können das während einer Bootsfahrt in vollen Zügen genießen. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Berggorillas aus nächster Nähe © Diamir

13. Tag : Fahrt zum Lake-Mburo-Nationalpark

Diese erlebnisreiche Rundreise hält ein weiteres in Uganda populäres Ziel für Sie bereit: den Lake-Mburo-Nationalpark. Nach Ankunft bekommen Sie auf der Safari Flusspferde, Zebras, Wasserböcke und Impalaherden vor Ihre Kameralinse. Übernachtung in der Rwakobo Rock Lodge.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Zebras in der Savanne des Lake Mburo NP © Diamir

14. Tag : Lake-Mburo-Nationalpark und Fahrt nach Entebbe

In den kühlen Morgenstunden erleben Sie die Wildnis noch einmal hautnah auf einer geführten Naturwanderung zu Fuß. Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Entebbe. Unterwegs legen Sie einen Fotostopp am Äquator ein und können ugandisches Kunsthandwerk erwerben. Sie werden zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: EBB Flug bis: FRA

Fahrradsafari im Lake Mburo NP © Diamir

15. Tag : Ankunft in Deutschland

Ankunft in Frankfurt.


Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Entebbe und zurück mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide)
  • zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger
  • Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie
  • alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • Reservierung des Schimpansen- und der beiden Gorilla-Permits
  • alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm
  • eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag
  • 8 Ü: Lodge im DZ
  • 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 12×F, 1×M, 10×M (LB), 11×A

Nicht enthaltene Leistungen

ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50 USD); Gorilla-Permit Bwindi NP (ca. 700 USD/700 €, mit der Anzahlung zu begleichen); Gorilla-Permit Mgahinga NP (ca. 700 USD/700 €, mit der Anzahlung zu begleichen); Schimpansen-Permit (ca. 200 USD/200 €, mit der Anzahlung zu begleichen); Golden Monkey-Permit Uganda (ca. 100 USD/100 €, mit der Anzahlung zu begleichen); optionale Ausflüge; evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; Trinkgelder; Persönliches

Schwierigkeit: 2

Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition. Das Mindestalter für Gorilla- und Schimpansen-Tracking beträgt 15 Jahre; die Teilnehmer dürfen nicht an infektiösen Krankheiten leiden.

Reisedauer: 15 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 4 Maximalteilnehmer: 6

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Sollten Unterkünfte zu Hochsaisonterminen nicht verfügbar sein, so buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte beachten Sie die gesonderten Stornobedingungen für die Gorilla- und Schimpansen-Permits: Diese werden direkt nach Reiseanmeldung für Sie bestellt, auf Ihren Namen ausgestellt und sind nicht erstattungsfähig. Wir empfehlen deshalb den Abschluss einer Reise-Rücktrittsversicherung.

Zuschläge

  • Rail & Fly EUR 70
  • Gorilla-Permit Bwindi NP ca. EUR 700
  • Gorilla-Permit Mgahinga NP EUR 700
  • Schimpansen-Permit in Uganda ca. EUR 200
  • Golden Monkey-Permit Uganda ca. EUR 100
  • Aufpreis Flüge in Business Class ab EUR 1600
  • Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Anbieterhinweis: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden

Termine

Grüne Perle am afrikanischen Äquator

Einzelzimmerzuschlag € 4950

22.12.2023Freitag, 22. Dezember 2023 - Freitag, 5. Januar 2024
15 Tage / 14 Nächte

4290.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 4950

21.01.2024Sonntag, 21. Januar 2024 - Sonntag, 4. Februar 2024
15 Tage / 14 Nächte

4290.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 4950

04.02.2024Sonntag, 4. Februar 2024 - Sonntag, 18. Februar 2024
15 Tage / 14 Nächte

4290.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 4950

18.02.2024Sonntag, 18. Februar 2024 - Sonntag, 3. März 2024
15 Tage / 14 Nächte

4290.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 4950

03.03.2024Sonntag, 3. März 2024 - Sonntag, 17. März 2024
15 Tage / 14 Nächte

4290.00 EUR