Reisenavigator

Reiseregion

Reiseländer

Reisethemen

Suche

Neuseeland: Reisegenuss pur: nachts im Hotel residieren und auf Tageswanderungen Traumkulissen erleben - Natur hautnah erleben 2021/2022

Die Tour wählt bewusst eine Route etwas abseits der touristischen Hotspots und vermittelt so ein Neuseelandgefühl, welches man aus Reportagen und Erzählungen kennt. Entdecken Sie das Land der langen weißen Wolke von seiner schönsten Seite.

Reise Nr. 72456

Neuseeland: Reisegenuss pur: nachts im Hotel residieren und auf Tageswanderungen Traumkulissen erleben - Natur hautnah erleben 2021/2022

Die Suche nach Ihrem Neuseeland-Abenteuer hat endlich ein Ende. Diese Reise zeigt Ihnen auf unvergessliche Weise das andere Ende der Welt.

Aktiv unterwegs in einer einzigartigen Natur

Wandern Sie auf moosigen Pfaden in einmaligen Farnwäldern, überqueren Sie das raue Tongariro-Vulkanmassiv, begegnen Sie auf Kapiti Island der einzigartigen Vogelwelt und erleben Sie die wilden Lebensräume der Otago-Halbinsel. Mit etwas Glück begegnen Ihnen Waldpapageien, Robben und Pinguine. Auf einer Nachtpirsch begeben Sie sich zudem auf die Suche nach dem neuseeländischen Wappentier.

In kleiner Gruppe zu den Kiwis

Diese Neuseelandreise besticht mit intensiven und vielfältigen Naturerlebnissen in einer kleinen Gruppe. Die Tour wählt bewusst eine Route etwas abseits der touristischen Hotspots und vermittelt so ein Neuseelandgefühl, welches man aus Reportagen und Erzählungen kennt. Entdecken Sie das Land der langen weißen Wolke von seiner schönsten Seite.

Höhepunkte

  • Neuseelands schönste Wanderung im Tongariro NP
  • Kapiti Island: einzigartiges Refugium der Vogelwelt
  • Katamaranfahrt im Abel-Tasman-Nationalpark
  • Nachtpirsch im Vogelschutzreservat Zealandia
  • Farbenfrohes Waiotapu-Thermalgebiet bei Rotorua
  • Wanderungen durch Filmkulissen
MAP Karte Neuseeland: Reisegenuss pur: nachts im Hotel residieren und auf Tageswanderungen Traumkulissen erleben - Natur hautnah erleben 2021/2022

Reiseverlauf

1. Tag : Ankunft in Auckland

Herzlich Willkommen in Neuseeland. Vor dem Flughafen wartet Ihr Shuttle bereits auf Sie, um Sie zu Ihrer Unterkunft zu bringen. Den Rest des Tages können Sie entspannen oder Auckland auf eigene Faust erkunden. Gegen 18 Uhr treffen Sie sich mit Ihrem Reiseleiter und den anderen Teilnehmern um die Reise zu besprechen. Übernachtung im Hotel.


Flug ab: FRA Flug bis: AKL

Unterwegs mit der Air New Zealand © Diamir

2. Tag : Auckland – Rotorua

Heute fahren Sie durch das King Country in Richtung Rotorua. In Rotorua unternehmen Sie eine dreistündige 4WD-Tour und erhalten Einblicke in die Lebensweisen, das Land und das Erbe des Ma¯ori Stammes Nga¯ti-Pikiao. Hier lernen Sie die Mythen, Legenden und die reiche Geschichte des Stammes kennen, besuchen den Marae des Nga¯ti-Pikiao Stammes und genießen atemberaubende Ausblicke über das wunderschöne Seengebiet um Rotorua. Sie haben heute die Möglichkeit, in einem Ma¯oridorf an einer Gesangs- und Tanzvorführung teilzunehmen. Danach wird Ihnen ein “Hangi”, das traditionelle Ma¯ori-Essen aus dem Erdofen, serviert (optional). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 350 km).


Mahlzeiten: 1×F

Typische Tänze der Maori © Diamir

3. Tag : Rotorua – Tongariro-Nationalpark

Rotorua ist bekannt für die vielen dort vorkommenden heißen Quellen, Geysire und Schlammvulkane. Sie verlassen Rotorua und besuchen das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland, um einen Eindruck von dieser geothermisch aktiven Zone zu erhalten. Danach fahren Sie Richtung Tongariro-Nationalpark, Neuseelands ältestem Nationalpark. Zunächst passieren Sie den Taupo-See. Je nach Witterungslage beginnen Sie bereits mit Ihrer ersten naturkundlichen Wanderung und umrunden den wunderschönen See Rotopounamu am Fuß des Tongariro Vulkanes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 200 km, Gehzeit ca. 2h).


Mahlzeiten: 1×F

Geysir Neuseeland – Te Puia © Diamir

4. Tag : Ausflug in den Tongariro-Nationalpark

Am frühen Morgen starten Sie zu Neuseelands berühmtester Wanderung, dem Tongariro Alpine Crossing, einer anspruchsvollen Wanderung in stetig wechselnder, zum Teil mondartiger Landschaft. Sie durchqueren mehrere Krater, passieren Fumarolen und heiße Quellen und bewundern die leuchtend türkisen Emerald Lakes. Optional können Sie einen Flug über die Berge mit spektakulären Aussichten zum Mt. Tongariro (1968 m) und Schwester-Vulkane Mt. Ngauruhoe (2291 m) und Mt. Ruapehu (2797 m) unternehmen. Sie verlassen die Berge und fahren nun in Richtung Wellington durch landwirtschaftlich genutzte Gebiete. An der Kapiti Küste beziehen Sie Ihre Unterkunft in Strandnähe. Sie können eine kleine Strandwanderung anschließen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 8h, 1000 m??, 17 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Tageswanderung Tangariro Alpine Crossing, Neuseeland © Diamir

5. Tag : Tongariro-Nationalpark – Kapiti-Küste

Sie verlassen die Berge und fahren nun in Richtung Wellington durch landwirtschaftlich genutzte Gebiete. An der Kapiti Küste beziehen Sie Ihre Unterkunft in Strandnähe. Auch hier können Sie eine kleine Strandwanderung anschließen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 280 km).


Mahlzeiten: 1×F

Lupinen am Strand © Diamir

6. Tag : Ausflug zu Kapiti Island – Wellington

Am Morgen fahren Sie mit einem Boot auf die unter Naturschutz stehende Kapiti-Insel. Die Gruppe hat die Erlaubnis der lokalen Naturschutzbehörde, die Insel zu betreten und auf einer Wanderung zu erkunden. Besonderheiten dieser Insel sind unter anderem die zahlreich verkommenden Wald-Papageien (Kaka) und die auf dem Festland fast ausgestorbene Takahe und andere endemische Vögel. Bei gutem Wetter können Sie vom Aussichtspunkt der Insel bis auf die Südinsel schauen. Am späten Nachmittag kehren Sie wieder zum Festland zurück und fahren in die Hauptstadt Neuseelands. Am Abend erhalten Sie eine Führung durch das Vogelschutzreservat Zealandia. Hier sehen Sie verschiedene Tiere, welche erst in den Abendstunden aktiv werden. Mit etwas Glück sehen Sie auch den Kiwi-Vogel, einen vom Aussterben bedrohten flugunfähigen Vogel, der auch das Nationalsymbol Neuseelands ist. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km, Gehzeit ca. 3h, 500 m??).


Mahlzeiten: 1×(F/M)

Ein Kaka in Zealandia © Diamir

7. Tag : Ein Tag für eigenen Erkundungen in Wellington

Heute haben Sie die Möglichkeit, die Hauptstadt Neuseelands auf eigene Faust zu erkunden. Die Stadt ist kompakt, reich an Kultur und hat viel Charakter. Das Stadtzentrum zwischen Hafen und Hügeln lässt sich ideal zu Fuß erkunden: Einkaufen, Cafés, Transportmöglichkeiten, Unterkünfte und die wichtigsten Attraktionen der Stadt befinden sich alle in Laufweite. Liebhaber guten Essens und edler Weine fühlen sich hier wie im Paradies. Highlights enthalten das renommierte Nationalmuseum Te Papa Tongarewa, den botanischen Garten mit der Cable Car und Oriental Bay. Übernachtung im Hotel.


Mahlzeiten: 1×F

Blick über Wellington © Diamir

8. Tag : Wellington – Picton – Nelson

Am frühen Morgen verlassen Sie Wellington mit der Fähre und durchqueren die Cook Strait zur Südinsel. Die 3-stündige Schifffahrt durch die ertrunkenen Flußtäler der Marlborough-Sounds bringt Sie zur kleinen Hafenstadt Picton. Über eine landschaftlich besonders reizvolle Straße entlang der Küste gelangen Sie zur Pelorus-Brücke. Nach einer Wanderung in diesem Gebiet fahren Sie weiter nach Nelson, Neuseelands sonnenreichster Stadt. Am Abend sind Sie zu Gast im Hause einer neuseeländischen Familie und erleben deren Gastfreundlichkeit bei einem gemeinsamen Abendessen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 110 km, Gehzeit ca. 1h).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Hafenausfahrt mit der Fähre Wellington-Picton © Diamir

9. Tag : Ausflug in den Abel-Tasman-Nationalpark

Früh am Morgen starten Sie zu einem Tagesausflug in den Abel-Tasman-Nationalpark mit seinen goldgelben Stränden. Zunächst unternehmen Sie eine Bootsfahrt mit einem Katamaran entlang der zahlreichen Buchten und Halbinseln des Parks. Anschließend wandern Sie entlang der Buchten und durch den Regenwald wieder zurück. Es besteht die Gelegenheit zu einem erfrischenden Bad im Meer. Diese mehrstündige leichte Wanderung zählt zu den beliebtesten in Neuseeland. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km, Gehzeit ca. 3h).


Mahlzeiten: 1×(F/M)

Einer der beliebtesten Trekks in Neuseeland – der Abel Tasman Coastal Track © Diamir

10. Tag : Nelson – Hokitika

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in Richtung Westküste, wobei Sie die spektakuläre Buller-Schlucht durchqueren, bevor Sie Westport erreichen. Am Cape Foulwind laufen Sie zu einer Kolonie neuseeländischer Pelzrobben. Sie lassen Westport hinter sich und fahren am malerischen Paparoa-Nationalpark entlang. Ein kurzer Spaziergang führt Sie zu den Pancake Rocks, den Pfannkuchenfelsen – weiche Schichten wurden von der nagenden Tasman-See ausgespült. Bei Hochwasser bietet die aufgewühlte See hier ein spektakuläres Schauspiel. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Hokitika, wo Sie heute übernachten. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 330 km, Gehzeit ca. 2h).


Mahlzeiten: 1×F

Pancake Rocks © Diamir

11. Tag : Hokitika – Fox-Gletscher

Heute Morgen haben Sie die Möglichkeit, Hokitika noch etwas zu erkunden. Hier finden Sie Galerien, die sich auf Schmuck und Kunsthandwerk aus Pounamu spezialisieren. Diese Steinart kommt nur in wenigen Flüssen an der Westküste der Südinsel vor und ist einer der großen Taonga (Schätze) der Maori, der in der Geschichte Neuseelands eine wichtige Rolle spielt. Einige Galerien in Hokitika bieten Touren an, auf denen Sie die Kunstwerke talentierter Pounamu-Künstler aus ganz Neuseeland entdecken und mehr über die Geschichte des Greenstones erfahren können. Einige Geschäfte bieten auch 1-2 stündige Kurse an, in denen Sie Ihr eigenes Schmuckstück kreieren können. Anschließend fahren Sie weiter entlang der Westküste und erreichen die Südalpen. Die Franz-Josef- und Fox-Gletscher gehören zu den wenigen auf der Erde, deren Gletscherzungen bis hinunter zum Regen­wald reichen. Heute wartet ein weiteres Neuseeland-Highlight auf Sie: Wir laden Sie entsprechend der Witterungslage zu einem Helikopterflug über der Gletscherwelt der Südalpen ein, welchen Sie sicher nicht so schnell vergessen werden. Nach der Landung auf dem Gletscher können Sie sich den zahlreichen Fotomotiven zuwenden. Wir beenden den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 160 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Fox Gletscher © Diamir

12. Tag : Fox-Gletscher – Wanaka

Weiter geht die Fahrt in dem Westland Nationalpark, wo Sie eine ca. 2-stündige Wanderung im Regenwald unternehmen, bis wir am Ende des Pfades die tosende Tasman-See erreichen. In Abhängigkeit von der Saison können Sie Fiordland Crested Penguins (Schopf-Pinguine) beobachten. Dann geht es weiter nach Haast. Wir überqueren den Haast-Pass, die Wasser- und Klimascheide der Südalpen. Umgeben von gigantischen Bergen fahren Sie entlang der Seen Lake Hawea und Lake Wanaka nach Wanaka. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie noch eine kurze Wanderung machen. Übernachtungen im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 265 km, Gehzeit ca. 2h).


Mahlzeiten: 1×F

Die seltenen Gelbaugenpinguine in der Curio-Bay. Südinsel © Diamir

13. Tag : Zeit für eigene Erkundungen in Wanaka

Die vielseitige Landschaft in Wanaka lockt das gesamte Jahr mit einer Reihe an Aktivitäten, wie Angeln, Wandern, Canyoning, Klettern und Fallschirmspringen. In Wanaka und im Mount Aspiring Nationalpark gibt es zahlreiche Wanderwege jeden Schwierigkeitsgrades. Sie haben heute die Möglichkeit, diese auf eigene Faust zu erkunden. Radfahren ist auch sehr zu empfehlen. Ihr Reiseleiter steht Ihnen bei der Auswahl Ihrer Aktivitäten gern mit Rat und Tat zur Seite – Sie haben die Qual der Wahl! Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×F

Blumenmeer Neuseeland © Diamir

14. Tag : Wanaka – Queenstown – Te Anau

Morgens fahren Sie nach Queenstown, wunderbar am Lake Wakatipu gelegen, einem langen Z-förmigen See, der durch glaziale Prozesse entstanden ist. Der Ort bietet einen spektakulären Blick auf die nahen Berge wie die Remarkables, Cecil- und Walter Peak, Ben Lomond und Queenstown Hill. Sie haben Gelegenheit, sich den Ort anzusehen. Nachmittags fahren Sie weiter nach Te Anau. Dort haben Sie u.a. die Möglichkeit, sich auf einer Bootsfahrt die Glühwürmchen am Lake Te Anau anzusehen (optional). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 240 km).


Mahlzeiten: 1×F

Queenstown. Heimliche Outdoor- und Funsport-Hauptstadt Neuseelands © Diamir

15. Tag : Te Anau – Doubtful Sound

Heute steht wieder ein Höhepunkt auf dem Programm. Sie fahren zum Lake Manapouri im Fjordland-Nationalpark, kaum eine Landschaft verkörpert besser den Begriff Wildnis als Fjordland. Im Westen dringen 14 Fjorde wie überlange Meereszungen tief in die Urwälder einer zerklüfteten Alpenwelt vor. Nicht weit davon steigen schneebedeckte Berggipfel über alpinen Grasmatten bis auf 2700 Meter an. Der Doubtful Sound ist ein echter Geheimtipp, da er nicht direkt mit dem Auto erreichbar ist wie der Milford-Sound. Zunächst überqueren Sie mit dem Schiff den Manapouri See und fahren mit dem Bus weiter über den 670 m hohen und steilen Wilmot-Pass, um anschließend Deep Cove und damit den Doubtful Sound zu erreichen. In dieser Abgeschiedenheit unternehmen Sie einen Ausflug ins Tierreich Neuseelands und lernen, umgeben von steil aufragenden Bergen, üppig grüner Vegetation und inmitten eines spektakulären Farbenspiels, die Flora und Fauna des Fjordlands kennen. Oftmals trifft man große Tümmler (Bottlenose Dolphins) und Seehunde an. Sie übernachten heute an Bord eines komfortablen Schiffes und lassen den ereignisreichen Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen. (Fahrzeit ca 2h, 120 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Milford Sound © Diamir

16. Tag : Doubtful Sound – Dunedin

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Schiff und fahren Richtung Dunedin. Wir durchqueren das Hochland von Zentral-Otago und wechseln zur Ostküste der Südinsel. Die Otago-Halbinsel ist sehr bekannt für ihr reiches Tierleben und daher auch interessant für Ihre Exkursionen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Schifffahrt zur Beobachtung von Königsalbatrossen, der einzigen Festland-Albatrosskolonie der Welt. Oftmals sehen Sie hier auch Seerobben und Kormorane. Sie übernachten heute in Dunedin, auch als schottische Hauptstadt Neuseelands bekannt, ein Highlight der Südinsel, wird wegen seines schottischen Ursprungs auch oft als Edinburgh Neuseelands bezeichnet. Sie beenden den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen in einer historischen örtlichen Brauerei. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 420 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Milford © Diamir

17. Tag : Dunedin – Mount Cook

Zunächst unternehmen Sie einen Spaziergang durch Dunedin. Die Stadt thront im langen Hafenbecken am Fuße von dramatischen Bergformationen. Seine bestens erhaltene viktorianische und Edwardian Architektur macht die Stadt zu einer Perle der südlichen Hemisphäre. Anschließend fahren Sie zu den Moeraki Boulders – mysteriöse, kugelförmige Felsen, die über einen Strand verteilt sind. Jeder Fels wiegt mehrere Tonnen und ist bis zu zwei Meter hoch. Auf dem Weg zum Mount Cook, mit 3724 m Neuseelands höchstem Bergmassiv, haben Sie noch einmal die Gelegenheit zu einer Kurzwanderung. Dabei erhalten Sie einen ersten Eindruck von diesem imposanten Gebiet. Die alpine Pflanzenwelt ist nicht nur botanisch von hohem Interesse, sondern in ihrer eigenartigen Formenvielfalt auch von großer Ästhetik. Der Mount-Cook-Nationalpark ist eine wildschöne, von Eis und Fels geformte Region. Auf beiden Seiten reichen die Neuseeländischen Alpen hoch in den Himmel. Sie übernachten im Dorf Mount Cook, einer komfortablen Oase in einer der unwirtlichsten Gegenden Neuseelands. Übernachtungen im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 330 km).


Mahlzeiten: 1×F

Die Moeraki Boulders sind ungewöhnlich große kugelförmige Konkretionen am Koekohe Beach auf der Südinsel Neuseelands. © Diamir

18. Tag : Ausflug zum Mount Cook

Sie unternehmen heute eine Halbtageswanderung im alpinen Hooker-Valley, einer der beliebtesten Wanderungen im Aorakti/Mount-Cook-Nationalpark. Unterwegs werden Sie drei Hängebrücken überqueren und im Gletschersee schwimmende Eisberge beobachten. Die majestätischen Aussichten auf Gletscher und schneebedeckte Berggipfel sind wie zum Fotografieren gemacht – Kamera nicht vergessen. Es stehen auch andere Wanderungen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl. Im Frühsommer blüht hier überall die berühmte Mount-Cook-Lily, der größte Hahnenfuß der Welt. Dazwischen stehen die riesigen goldgelben Blütenstände der Wilden Spanier, die mit unserer Möhre verwandt sind. Wenn Ihnen der Wettergott gnädig gesinnt ist, haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die schneebedeckten Berggipfel, die das Hooker-Tal einrahmen. Rundflüge, Touren zum Tasman-Gletscher und Sternenbeobachtungen sind andere Möglichkeiten, wie man sich hier die Zeit vertreiben kann. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h).


Mahlzeiten: 1×(F/M)

Mount Cook - Hooker Valley © Diamir

19. Tag : Mount Cook – Christchurch

Bevor Sie die Südalpen verlassen, fahren Sie noch zum Gletscher-See Tekapo. Sie befinden sich nun im Mackenzie Country, einer Landschaftsform mit Steppencharakter. Soweit das Auge reicht, wiegt sich hier das neuseeländische Blütengras (Tussockgras) im Wind. Weiter führt Sie Ihre Fahrt durch die ausgedehnten Farmländereien der Canterbury Ebene. Sie erreichen am Nachmittag Christchurch, die Gartenstadt, die sich im ständigen Wandel befindet. Heute ist der letzte Abend Ihrer Reise und Sie sind zu einem Abendessen eingeladen, bei dem Sie mit Ihren Mitreisenden die aufregenden letzten Wochen noch einmal Revue passieren lassen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 330 km).


Mahlzeiten: 1×(F/A)

Christchurch City, Canterbury, Neuseeland © Diamir

20. Tag : Stadtrundfahrt in Christchurch und Abreise

Nach den Canterbury-Erdbeben 2010 und 2011 meldet sich die Stadt mit innovativen neuen Attraktionen und einigen beliebten Klassikern zurück. Ihre Energie ist auf Schritt und Tritt zu spüren. Galerien für zeitgenössische Kunst, Boutiquen und Märkte unter freiem Himmel sind Teil der kreativen Atmosphäre, die in Christchurch herrscht. Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt, besuchen das Arts Centre sowie den Botanischen Garten. Die Rundreise in Neuseeland endet gegen Mittag. Ein Shuttle bringt Sie zum Flughafen.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: CHC Flug bis: FRA

Lufthansa in Frankfurt © Diamir

Leistungen

  • Deutsch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Boots- und Fährüberfahrten laut Programm
  • alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 18 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Schiff in Zweibett-Kabine
  • Mahlzeiten: 19×F, 3×M, 6×A

Nicht enthaltene Leistungen

An-/Abreise; Flughafentransfers; NZeTA-Registrierung (12 NZD) und International Visitor Conservation & Tourism Levy (35 NZD); nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Tour; Persönliches; Trinkgelder

Schwierigkeit: 2

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie sollten für die kurzen Wanderetappen über eine gewisse Fitness verfügen.

Reisedauer: 20 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 4 Maximalteilnehmer: 9

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Zuschläge

  • Deutsch sprechender Fahrer für Transfer (pro Fahrzeug) EUR 80
  • Internationale Flüge ab EUR 1440
  • Zusatzübernachtung Auckland (pro Zimmer) ab EUR 140
  • Zusatzübernachtung Christchurch (pro Zimmer) ab EUR 120
  • Optionaler Panoramaflug mit spektakulärer Aussicht auf den Mt. Tongariro auf Anfrage

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Termine

Natur hautnah erleben 2021/2022

Einzelzimmerzuschlag € 6155

08.10.2021Freitag, 8. Oktober 2021 - Mittwoch, 27. Oktober 2021
20 Tage / 19 Nächte

4735.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 6155

05.11.2021Freitag, 5. November 2021 - Mittwoch, 24. November 2021
20 Tage / 19 Nächte

4735.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 6155

13.11.2021Samstag, 13. November 2021 - Donnerstag, 2. Dezember 2021
20 Tage / 19 Nächte

4735.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 6155

13.12.2021Montag, 13. Dezember 2021 - Samstag, 1. Januar 2022
20 Tage / 19 Nächte

4735.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 6155

07.01.2022Freitag, 7. Januar 2022 - Mittwoch, 26. Januar 2022
20 Tage / 19 Nächte

4735.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 6155

04.02.2022Freitag, 4. Februar 2022 - Mittwoch, 23. Februar 2022
20 Tage / 19 Nächte

4735.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 6155

26.02.2022Samstag, 26. Februar 2022 - Donnerstag, 17. März 2022
20 Tage / 19 Nächte

4735.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 6155

12.03.2022Samstag, 12. März 2022 - Donnerstag, 31. März 2022
20 Tage / 19 Nächte

4735.00 EUR

 

Einzelzimmerzuschlag € 6155

09.04.2022Samstag, 9. April 2022 - Donnerstag, 28. April 2022
20 Tage / 19 Nächte

4735.00 EUR