Startseite » Reiseübersicht » Nepal - zum Kennenlernen - Region Annapurna Massiv mit AT Reisen 15 Tage inkl....

News 18.10.2016: Die beste Reisezeit für Nepal Reisen ist da.

Nepal - zum Kennenlernen - Region Annapurna Massiv mit AT Reisen 15 Tage inkl. Flug 2016

Ausgangspunkt dieser Einsteigerreise ist Nepals farbenprächtige und pulsierende Hauptstadt Kathmandu und die nahegelegenen Königsstädte Patan und Bhaktapur.

Reise Nr. 65462

 

Nepal zum Kennenlernen - Region Annapurna Massiv

Poon Hill - Trek und Kathmandu – Tal

 

Ausgangspunkt dieser Einsteigerreise ist Nepals farbenprächtige und pulsierende Hauptstadt Kathmandu und die nahegelegenen Königsstädte Patan und Bhaktapur. Hier stehen 3 Tage mit Besichtigungen dieser alten Städte und deren Tempel auf dem Programm. Dann geht es mit dem Flugzeug in die Annapurna Region nach Pokhara am Phewa-See. Anschließend brechen Sie zu einer 7-tägigen Wanderung auf, die zu den schönsten Trekkingrouten der Welt zählt. Dabei sind Sie umgeben von einer großartigen Gebirgsszenerie, gebildet von den gewaltigen Gletschern und Eiswänden der Himalaya-Kette. Genießen Sie die Ausblicke auf Annapurna I (8.091 m), Dhaulagiri (8.167 m) und den heiligen Berg Machhapuchhare (6.993 m). Der Weg führt durch schattige Bergwälder, durch idyllische Bergdörfer und entlang eindrucksvoller Täler. Dabei durchqueren Sie einen Landstrich Nepals, der sich durch eine unglaubliche ethnische und kulturelle Vielfalt auszeichnet. Bei den täglichen Wanderungen von ca. 5 bis 7 Stunden bleibt viel Zeit für Beobachtungen am Wegesrand und um die Kultur und Religion der Einheimischen kennenzulernen. Diese Trekkingreise ist eine Einsteigertour und durch die maximale Höhe von 3.210 m am Poon Hill ist sie von jedem gut zu meistern.

 

- 14 Tage Trekking - und Kultur
- Ideale, leichte Trekkingeinsteigertour
- 3 Tage Königsstädte im Kathmandutal
- 7 Tage Lodge Trekking zwischen 900 und 3000 m am Annapurna – Massiv
- Aussich tskanzel Poon Hill 3200 m  – Traumblick auf die Himalaya Kette
- Pokhara am Phewa – See
- Verlängerung Chitwan - Nationalpark oder Tibet

 

Charakter / Anforderungen:
Technisch weist das Trekking keine besonderen Schwierigkeiten auf, allerdings erfordert  es  bedingt  durch den  ständigen bergauf - und ab eine  gute Ausdauer. Die  Gehzeiten liegen bei etwa 5 bis 7 Stunden pro Tag, wobei Höhendifferenzen im Auf - und Abstieg bis zu max. 900 m bewältigt werden. Wichtig sind außerdem Schwindelfreiheit und Trittsicherheit, da die Wege teilweise über Wurzelgelände (Waldabschnitte) und über viele Steinstufen / Natursteintreppen (sehr unterschiedlicher Stufenhöhe!) führt. Auch sollten Sie eine gute Höhenverträglichkeit besitzen – das heißt, Herz und Kreislauf müssen gesund sein, da Sie in Regionen bis zu 3210 Höhenmeter  kommen.  Konsultieren  Sie  bitte  vor  Reiseantritt  Ihren  Arzt.  Selbst  ein  gesunder  Organismus  darf keinesfalls  durch  zu  rasches  Gehen  überbeansprucht  werden.  Langsames  und  stetiges  Gehen  ist  sehr  wichtig. Erfahrungsgemäß können manche Teilnehmer bereits durch die Klimaumstellung sowie die Änderung der Schlaf -und Essgewohnheiten geschwächt und damit „anfälliger“ sein. Während des Trekkings werden Sie von einer Begleitmannschaft betreut, die sich um das Gepäck kümmert. Sie  selbst  werden  nur  das  Notwendigste  (Anorak,  Wasserflasche,  Fotoapparat  etc.)  in  einem  Tagesrucksack  tragen; das restliche Gepäck wird von den Trägern transportiert. Sie sollten teamfähig und Gruppen tolerant sein (bei Gruppenreise)!

 

So könnte der Reiseablauf aussehen:

Verpflegung: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

 

1. Tag:

Abflug von Deutschland nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft

Transfer ins Hotel, am Abend Tourbesprechung.

3. Tag: Stadtbesichtigung in Kathmandu — [F]

Ganztägige Stadtbesichtigung Besichtigungen in Kathmandu und Umgebung. Pashupatinath: Hin-du-Heiligtum am heiligen Bagmati-Fluss, wo die rituellen Waschungen stattfinden. Bodnath: Größte Stupa der Welt sowie Durbar Square in Kathmandu. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Stadtbesichtigung Bhaktapur – Nagarkot — [F]

Busfahrt zur Königsstadt Bhaktapur, der schönsten Stadt im Tal, mit ihren Tempeln, Palästen und Pagoden. Abends Weiterfahrt nach Nagarkot (ca. 32 km), von wo aus man einen traumhaften Aus-blick bei gutem Wetter auf die Eisriesen hat. Vom Mt. Everest im Osten über Langtang-Himal, Ga-nesh-Himal bis zur Annapurna-Gruppe im Westen. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Kathmandu — [F]

Nach dem Sonnenaufgang über der Himalayakette unternehmen Sie eine kleine Wanderung zum Kloster Changu Narayan. Anschließend Rückfahrt nach Kathmandu. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Flug nach Pokhara und Beginn des Trekking — [F/M/A]

Heute geht’s per Flieger entlang der Himalayakette (Panoramaflug) von Kathmandu nach Pokhara am Pewa See (nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel deponiert werden). Danach starten Sie Ihre Trekkingtour. Von Pokahara fahren Sie in rund 1,5 Std. über den Khare-Pass 1700 m nach Kande 1770 m, dem Ausgangspunkt Ihres Trekkings. Nach Begrüßung durch die Begeleitmannschaft führt der heutige Weg über Steinstufen hinauf zum Tagesziel Dorf Pothana. Dabei passieren Sie kleine Dörfer, Reisefelder und Bambuswald. Mit etwas Glück sieht man Affen (Languren oder Rhesusaf-fen) in den Bäumen herumturnen. Von Potana 1890 m haben Sie einen tollen Ausblick auf den Machhapuchhre Annapurna IV und II. Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit ca. 3,5 h / Aufstieg ca. 400 m / Abstieg ca. 50 m.

7. Tag: Trekking nach Landruk — [F/M/A]

Sie bleiben auf der Höhen und folgen dem Weg in einem ständigen auf und ab und passieren die kleine Dörfer Deurali 2100m und Tolka 1700 m. Ein urige Bergvegetation bestimmt das heutige Bild und Lichtungen eröffnen ständig neue Blicke auf die Berge und zurück nach Pokhara . Von Deurali steigen sie in das breite Modi Khola Tal hinab, wo sich an den Hänge unzählige Terrassenbauern niedergelassen haben. Nach ca. 5 h Gehzeit erreichen Sie das Dorf Landruk 1565 m. Ein toller Aus-blick auf Annapurna Süd und Hiun Chuli läst die Herzen höher schlagen. Am Nachmittag können Sie durch den hübschen Ort bummeln und vielleicht bei einem Volleyballspiel der Einheimischen zu-schauen. Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit ca. 5 h / Aufstieg ca. 350 m / Abstieg ca. 650 m

8. Tag: Trekking nach Chhomrong — [F/M/A]

Von Landruk geht es über Steinstufen hinab bis zum Flussufer des Modi Khola. Sie überqueren den Fluss auf der neuen Brücke und folgen dann dem Weg entlang am linken Ufer. Ein langer Anstieg bringt Sie nach Chomrong 2170 m, dem heutigen Tagesziel. Von diesem kleinen Dorf haben Sie ein tolle Sicht auf die Annapurna Gruppe. Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit ca. 5-6 h / Aufstieg ca. 850 m / Abstieg ca. 450 m

9. Tag: Trekking nach Tadapani — [F/M/A]

Zunächst geht es 3 Stunden bis zur Hängebrücke über den Jhinu Khola und dann führt der Weg steil bergauf durch Reisterrassen und Rhododendronwälder nach Tadapani. Von hier aus ergibt sich ein faszinierender Ausblick auf die Annapurnakette. Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit ca. 5-6 h / Aufstieg ca. 800 m / Abstieg ca. 550 m

10. Tag: Trekking nach Ghorepani — [F/M/A]

Zuerst führt der Weg in einem ständigem auf und ab bis nach Banthanti 3180 m zur Mittagsrast und dann weiter über den 3090 m hohen Deurali Pass, Wasserfällen, Rhododendrenbäumen und dicht bewaldeten Gebiet bis nach Ghorepani 2860 m.
Tipp: Es lohnt sich schon am späten Nachmittag der Aufstieg zum Poon Hill 3190 m (ca. 40 min) , denn von dem Aussichtspunkt haben Sie einen vorzüglichen Ausblick auf Himalaya Range mit Dhaulagiri, Tukuche, Nilgiri, Dhampus Peak, Annapuran Süd, Hiun Chuli und Machhapuchhre. Das Sonnen licht taucht die Berge in ein rötliches Licht – einfach spektakulär!
Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit 4-5 h. Abstieg 700 m / Aufstieg ca. 700 m

11. Tag: Aussichtskanzel Poon Hill und weiter nach Hile — [F/M/A]

Sehr zeitiger Aufbruch zur Aussichtskanzel Poon Hill 3210 m. Nach 40 min erreichen Sie zum Son-nenaufgang diesen fantastischen Platz und bei freier Sicht seht Ihr nebeneinander 11 schneebe-deckte Berggipfel bis über 8000 m, u.a. Dhaulagiri, Annapurna und Gurkha Himal. Nach dem Früh-stück in Ghorepani erfolgt ein langer Abstieg über einen scheinbar endlosen Steinplattenweg bis nach Hile 1430 m. Abstieg ca. 1450 m / Gehzeit ca. 7 h. Übernachtung in einer Lodge

12. Tag: Nayapul – Pokhara — [F/M]

Zeitiger Aufbruch und Abstieg bis nach Nayapul 1070 m. Unterwegs passieren Sie den Ort Birethan-ti, von wo Sie einen tollen Ausblick auf den formschönen Obelisk Machhapuchhre 6997 bekom-men. Nach der Verabschiedung der Begleitmannschaft erfolgt der Transfer bis nach Pokhara. ÜN im Hotel. Nach einer Dusche steht der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung. Genießen Sie die herrliche Lage am See und den Traumblick auf die Berge. Es lohnt sich entweder ein Bummel durch den kleinen Ort, die Besichtigung des Devi Wasserfalls oder ein Ausflug zur Friedenspagode mit dem spektakulären Blick auf die Annapurna Range und Dhaulagiri (Sonnenauf-gang- oder Untergang). Eine Bootstour auf dem Phewa See, mit Besichtigung des kleinen Tempels auf der Insel im See ist auch ein tolle Alternative. Übernachtung im Hotel. Gehzeit ca. 2-3 h / Fahr-zeit ca. 2 h

13. Tag: Rückfahrt nach Kathmandu — [F/A]

Am Morgen erfolgt die Rückfahrt mit dem Bus nach Kathmandu. Ankunft am Nachmittag in der Hauptstadt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. Tipp Kultur: Es lohnt sich ein Stop auf halber Strecke (bei Kurintar) und einen Ausflug zum Mana-kaman Tempel zu unternehmen. Dieses wichtige Pilgerziel vieler Hindus erreichen Sie per Kabinen-lift, denn der Tempel liegt ca. 1000 m höher auf einem Felsenrücken. Neben dem kulturellen Ein-blick genießt man von hier oben eine tolle Fernsicht in das Tal mit Trisuli Fluss und auf die Bergrie-sen (Ausflugsdauer ca. 2-3 Stunden / Preis für Auf-und Abfahrt ca. 1000 Rupien =ca. 10 Euro)

14. Tag: Freizeit und Rückreise — [F]

Je nach Flugverbindung steht Ihnen heute entweder ein halber oder ganzer Tag zur freien Verfü-gung (Einkaufsbummel oder Besichtigung). Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutsch-land.

15. Tag: Rückreise

Rückflug nach Deutschland und Ankunft am gleichen Tag.

 

Leistungen:
- Flüge ab/an Frankfurt nach Kathmandu und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Air India oder anderer Fluggesellschaft in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/15)
- 1x Inlandsflüge Kathmandu - Pokhara in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (20 kg Freigepäck + 5 kg Handgepäck - Stand 09/15)
- alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm
- Übernachtung in Hotels (Kathmandu), während des Trekkings Übernachtung in Lodgen
- Verpflegung: Vollpension während des Trekkings, ansonsten Frühstück (12 x Frühstück / 6 x Mittagessen / 6 x Abendessen)
- Begleitmannschaft und Träger oder Tragetiere
- Trekkinggenehmigung und TIMS Karte
- Gepäcktransport während des Trekkings 15 kg persönliches Gepäck (Träger oder Tragetiere)
- Deutsch sprechender einheimischer Reiseleiter während des Trekkings
- Deutsch sprechender örtlicher Guide bei Stadtbesichtigungen
- Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden (Sprechen Sie uns an)

 

Nicht enthaltene Leistungen:
- Visakosten ca. 23,- Euro
- fehlende Mahlzeiten und Getränke (Trekkinggetränke ca. 5-9 Euro pro Tag)
- Trinkgelder (s. Infoblatt)
- Flughafengebühren Inlandsflüge ca. 340 Rupien
- individuelle Besichtigungen und Ausflüge
- Übergepäck
- Einzelzimmerzuschlag 120 Euro (gilt nur für die Stadtübernachtungen), während des Trekkings muss vor Ort in bar bezahlt werden, da keine Reservierungen vorgenommen werden können. Die Zuschläge für das Einzelzimmer sind jedoch sehr gering)
- Versicherung

 

Teilnehmerzahl:
- min. 2 Personen
- max. 14 Personen

 

Tipp: Rundflug zum Mt. Everest

Flug zum höchsten Berg der Erde – dem Mt. Everest – Dauer ca. 1h; Preis ca. 225,-Euro inkl. Transfer zum Flughafen und zurück. Fensterplatz garantiert. Bitte rechtzeitig bei uns anmelden!
Wann: täglich morgens ab / an Kathmandu bei schönem Wetter.

Wichtiger  Hinweis:

Wir  möchten ausdrücklich darauf  hinweisen, dass  es  zu  Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen kann – bedingt durch ungünstige   Verhältnisse, schlechtes Wetter, organisatorische Schwierigkeiten etc. Sie sollten daher Abenteuergeist mitbringen, verbunden mit der Bereitschaft auf Komfort zu verzichten und ggf. Toleranz und Geduld zu üben.

Bemerkung:

Bitte senden Sie uns innerhalb von zwei Wochen nach Buchung eine  Reisepasskopie per  Email an info@abenteuerteam.com (Doppelseite mit dem Foto)  zu. Sollte eine Buchung vier Wochen oder weniger vor Abreise erfolgen, dann bitte wir Sie uns innerhalb von zwei Tagen eine Kopie zu senden.

Passbilder:

Bitte nehmen Sie zwei Passbilder mit nach Kathmandu. Die beiden übergeben Sie  dann am Ankunftstag dem Reiseleiter. Er wird dann für Sie das Trekkingpermit & Genehmigungen organisieren (ist im Preis mit enthalten).

Lodges und Wegetappen:

Die Tagesetappen und Lodges (können nicht vorher reserviert werden) dienen nur  als Richtwert. Die Reiseleitung von uns (Gruppenreise) oder der  nepalesische  Guide (bei individuellen Reisen oder Kleingruppen ohne Guide ) sind autorisiert, je nach Wetter - und Wegverhält nissen sowie dem Leistungsvermögen der Gruppe und der Verfügbarkeit/ Qualität von freien Betten in den Lodges, anders als im Programm beschrieben zu ändern. Klima: Tagsüber ist es durch die recht intensive Sonneneinstrahlung warm, jedoch sinken nachts  die Temperaturen bis zum Gefrierpunkt. In den größeren Höhen bis minus 10°C. In Kathmandu (1300 m) angenehmes gemäßigtes Klima 20 bis 30°C.

Visum:

ist erforderlich. Dieses erhalten Sie vor Ort in Kathmandu bei der Einreise (ca. 30,-Euro).  Zur Einreise ist ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass notwendig.

Devisen:

Euro (in  bar) in kleinen Stückelungen, kann in Kathmandu unkompliziert getauscht  werden in die einh. Währung (Rupien). Keine Garantie für Geldautomaten! 1 Euro ca. 110 Rupien - Stand 09/15.

Voraussichtlicher Geldbedarf in Nepal

Bargeld: Da bis auf die Getränke, fehlen Mahlzeiten, Trinkgelder, Visum  und  allfällige Extrakosten praktisch alle Kosten im Gesamtpreis inbegriffen sind, sollte mit ca. 200,- Euro plus einer persönlichen Reserve auszukommen sein. Bitte  Euro  in  cash  oder  EC - Karte  mitnehmen  und  vor  Ort  umtauschen.  EC  Automaten  finden  sie  in  Kathmandu und Pokhara bei der ATM oder Nabil Bank (EC-Karten mit Maestro Zeichen). Bargeld können Sie fast überall in den vielen kleinen Wechselstuben oder im Hotel schnell und problemlos umtauschen.
Kreditkarte für Notfälle und individuelle Einkäufe mitnehmen.

Impfungen:

Gelbfieberimpfung ist vorgeschrieben bei Einreise aus Infektionsland, Auffrischung der Standardimpfung wird empfohlen!

Klima:

Tagsüber ist es durch die recht intensive Sonneneinstrahlung warm, jedoch sinken nachts die Temperaturen bis zum Gefrierpunkt. In größeren Höhen bis - 10°C. In  Kathmandu  (1 300  m) angenehmes gemäßigtes Klima von 20 bis 30°C.

Termine

Nepal - zum Kennenlernen - Region Annapurna

22.12.2016Donnerstag, 22. Dezember 2016 - Mittwoch, 4. Januar 2017
14 Tage / 13 Nächte

2050 EUR