Startseite » Reiseübersicht » Peru - Highlights mit Aventoura 14 Tage ohne Flug 2017

News 22.05.17: Unsere Kanutour in Schweden für Singles, Paare und Familien :)

Peru - Highlights mit Aventoura 14 Tage ohne Flug 2017

Peru ist ein Land mit vielen Höhepunkten! Die wichtigsten davon können Sie während unserer 14-tägigen Rundreise Peru Highlights erleben.

Reise Nr. 65386

 

Peru Highlights

Peru ist ein Land mit vielen Höhepunkten! Die wichtigsten davon können Sie während unserer 14-tägigen Rundreise Peru Highlights erleben. Wenn Sie diesem spektakulären Land noch mehr Zeit widmen möchten, können Sie die Reise mit unseren maßgeschneiderten Vor- und Nachprogrammen individualisieren. Sprechen Sie uns an!

Arequipa Peru Highlights

- Die beliebtesten Highlights Perus
- Lima - "Stadt der Könige"
- Kolonialstadt Arequipa
- Faszination Cusco und Machu Picchu
- Naturerlebnisse im Regenwald

 

Anforderungen:
guter Gesundheitszustand, normale Grundfitness

 

Reiseverlauf:

 

1. Tag - Lima - Die Stadt der Könige

 

Nach individueller Anreise nach Peru werden Sie von unserer Reiseleitung am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht.

Im Anschluß unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch das alte und neue Lima. Zunächst besuchen Sie die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas und dem Regierungspalast, dem Rathaus, dem erzbischöflichen Palast und der Kathedrale (von außen), um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen. Sie besichtigen das Kloster San Francisco, das ϋber einem Labyrinth aus Tunneln und Katakomben erbaut wurde, das als Massenfriedhof diente. Im Anschluss fahren Sie in die modernen Wohnviertel San Isidro und Miraflores

Optional: Besuch des Fontänenparks Curcuito Magico am Abend.

Lima Peru Highlights 01

2. Tag - Arequipa - Die "Weiße Stadt"

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gebracht, um nach Arequipa zu fliegen.

Später werden Sie abgeholt, um auf einer halbtägigen Stadtrundfahrt das koloniale Arequipa kennen zu lernen. Die Tour führt in das Kolonialviertel von San Lazaro, wo Arequipa gegründet wurde, zur Puente Grau und außerdem in den Bezirk Carmen Alto mit seiner schönen Landschaft und landwirtschaftlichen Terrassen. Sie besichtigen die Kirche von „La Candelaria“ aus dem siebzehnten Jahrhundert und den Bezirk Cayma welcher berühmt für seine Tavernen und Marinaden ist. Nach dem Besuch des Klosters de la Recoleta setzen Sie die Tour nach Vallecito fort, eine koloniale Wohngegend.  

Anschließend machen Sie einen Abstecher ins Museum Santuarios Andinos, wo sich die Mumie Juanita befindet. Die Prinzessin aus dem Eis wurde 1995 auf einer Expedition am Vulkan Ampato gefunden. Untersuchungen fanden heraus, dass es sich um ein 12-jähriges Mädchen handelt, das dem Apu, dem Berggott geopfert wurde. Dank der Konservierung durch das Gletschereis ist die Mumie nach Jahrhunderten immer noch sehr gut erhalten. (F) Flug
Bemerkung: Die Mumie Juanita ist in den Monaten Mai bis Dezember im Museum ausgestellt. Von Januar bis April befindet sie sich zu Forschungszwecken im Labor.

3. Tag - Arequipa - Eine Stadt zum Genießen

Dieser Tag ist zum Schlemmen und Genießen da und steht Ihnen zur freien Verfügung. Optional können Sie auch am Marktbesuch und Kochkurs teilnehmen.

Optional: Marktbesuch & Kochkurs: Am Vormittag gehen Sie auf den San Camilo Markt dort wird man Ihnen Obst und Gemüsearten vorstellen, die für die Region bekannt sind. Im Medizinabteil können Sie außerdem die verschiedensten Heilpflanzen bestaunen. Mit den gemachten Einkäufen werden Sie später selbst die peruanische Küche aktiv miterleben. Kochen Sie 2 typische Gerichte der Region und lassen Sie es sich schmecken. (F)

4. Tag - In die Hochanden!

Heute geht es in die Hochanden!
Sie werden zu gegebener Zeit am Hotel in Arequipa abgeholt und fahren nach Puno. Auf dem Weg dorthin machen Sie einen Abstecher, um die Chullpas von Sillustani zu besuchen. Die beeindruckende Nekropolis liegt auf einer Ebene in 4.000 m Höhe am Rande des Umayosees. Die Chullupas sind große bis zu 12m hohe Grabtürme, die von den Kollas zur Beerdigung ihrer Toten erbaut wurden. Die gewagte Konstruktion, die an einen umgedrehten Kegel erinnert, hat bis heute allen Gesetzen der Schwerkraft getrotzt und beeindruckt noch immer seine Betrachter. (F)

Altiplano Peru Highlights

5. Tag - Traditionen am Titikaka-See

Am frühen Morgen werden Sie abgeholt und zum Hafen gebracht. Auf dem Weg nach Amantani besuchen Sie die 40 kleinen schwimmenden Inseln, die nach ihren Erbauern und Bewohnern, den Uros, benannt wurden.

Auf der Insel Amantani leben ca. 1.100 Einwohner, die hauptsächlich von der Landwirtschaft leben. Genauso jedoch, wie auch auf der Insel Taquile, sind die Amantanier Meister der Textil- und Steinmetzkunst. Schon seit Generationen werden aus dem, auf der Insel zu findenden Granit, praktische Objekte für den täglichen Bedarf hergestellt. Die Insel selbst charakterisiert sich durch ihre hohe Geodiversität und die Gastfreundlichkeit ihrer Bewohner.

Gegen Abend werden Sie eingeladen einige der traditionellen Tänze anzuschauen. Die Nacht werden Sie innerhalb der Dorfgemeinschaft verbringen. (F/M/A)

Titikakasee Peru Highlights

6. Tag - Isla Taquile

Am Morgen verabschieden Sie sich von den Inselbewohnern und kehren per Boot zurück nach Puno. Auf dem Weg machen Sie noch einen kurzen Halt auf der Insel Taquile. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen und in Genossenschaftsläden auf der Insel verkaufen. Auf der Insel gibt es weder Straßen noch Strom und an ihren Hängen erstrecken sich landwirtschaftliche Terrassen, die noch aus der Zeit vor den Inkas stammen. Berühmt sind die strickenden Männer von Taquile, überall mit Strickzeug in der Hand zu sehen sind und feinen Waren herstellen. (F/M)

Nach einem landestypischen Mittagessen auf Taquile kehren Sie nach Puno zurück und werden in Ihr Hotel gebracht.

7. Tag - Über den Altiplano nach Cusco

Am Morgen werden Sie zur Busstation gebracht, um mit einem öffentlichen Bus, der speziell für Touristen konzipiert wurde, nach Cusco zu fahren. Höchster Punkt der Strecke ist La Raya auf 4319 m.ü.M. Stopps an touristisch interessanten Sehenswürdigkeiten sowie das Mittagessen in einem Restaurant auf dem Weg sind inbegriffen. In Cusco angekommen werden Sie ins Hotel gebracht und können bereits einen ersten Spaziergang durch die Altstadt von Cusco unternehmen. (F/M)

 

Hinweis: Busfahrt zusammen mit anderen Touristen und gemeinschaftlicher englischsprachiger Reiseleitung. Auf Anfrage und gegen Aufpreis kann die Fahrt auch mit privater deutschsprachiger Reiseleitung erfolgen.

8. Tag - Cusco - Hauptstadt der Inka

Heute begeben Sie sich auf eine Stadtrundfahrt durch Cusco und seine umgebenden Ruinen.

Im Herzen des Inkareiches, auf der Plaza de Armas beginnen Sie mit dem Besuch der beeindruckenden Kathedrale Ihre Tour. Weiter führt Sie Ihr Weg durch die mit Inka-Mauern gesäumten Gassen der Altstadt bis Sie den Sonnentempel Koricancha erreichen, der von den Spaniern zur katholischen Kirche Santo Domingo umgebaut wurde. Die imposanten Ruinen von Sacsayhuaman, das Heiligtum Qenqo und der Wassertempel Tambomachay sowie Puca Pucara erwarten Sie im Anschluss.. (F)

Machu Picchu Peru Highlights

9. Tag - Machu Picchu

 

Heute werden Sie früh morgens abgeholt und zur Bahnstation gefahren, an der der Zug in Richtung Machu Picchu abfährt. Die Fahrt mit dem Zug durch das malerische Flusstal geht vorbei an kleinen Dörfern, immer die Anden im Hintergrund.

Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, legen Sie die letzte Etappe mit Shuttlebussen zurück. Es folgt ein ausführlicher Besuch der berühmtesten Inka Stätte von Südamerika.

Nach dem Besuch werden Sie in Ihr Hotel in Aguas Calientes gebracht. (F/A)

10. Tag - Heiliges Tal der Inka

Heute geht es mit dem Zug in das Heilige Tal der Inkas. 

In Ollantaytambo angekommen, werden Sie nach Moray fahren. Dabei handelt es sich um eine präinkaische Anlage aus konzentrischen, landwirtschaftlichen Terrassen, von denen einige 150 m tief sind. In der Nähe von Moray liegt das malerische Dörfchen Maras, das zu Zeiten der Inka als Umschlagplatz für Salz diente und Erholungsort war. Das Salz wird auch heute noch traditionell per Hand und Fuß aus den Salzterassen gewonnen.

Auf dem Weg zurück nach Cusco besuchen Sie die alte Inkastadt Chinchero, nördlich von Cusco. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 3.762 m, höher ist nur sein schneebedeckter Hausberg, der Chicon. Der Hauptplatz besitzt eine beeindruckende Inkamauer mit zehn großen Trapeznischen in sehr gutem Zustand. Eine der wichtigsten kolonialen Kirchen der Region wartet mit barocken Altären und reich verziertem Mauerwerk auf Besucher. (F)

Salzterassen von Maras Peru Highlights

11. Tag - Entdeckungstag in Cusco

Sie haben heute den kompletten Tag zur eigenen Gestaltung in Cusco zur Verfügung. Die Stadt bietet so viele Möglichkeiten weiterer Besichtigungen.

Da wäre zum Beispiel das interessante Inka-Museum, aber auch andere Museen und Paläste lohnen einen Eintritt. Natürlich dürfen auch Shoppingmöglichkeiten nicht fehlen - oder aber Sie schlendern einfach durch die Gassen und Straßen der Stadt und lassen es sich gut gehen! (F)

12. Tag - Ab in den Urwald

60% der peruanischen Landesfläche bestehen aus tropischem Regenwald! Klar, dass ein Abstecher in diesen Landesteil zu einer Rundreise durch Peru dazu gehören muss!

Von Cusco aus fliegen Sie am Morgen nach Puerto Maldonado, wo Ihr Abenteuer im Dschungel beginnt. Nach der Ankunft dort werden Sie am Flughafen von Puerto Maldonado empfangen und zunächst den generellen Check-In erledigen. Anschließend geht es zum Tambopata Flusshafen. Hier werden Sie Mittagessen und dann mit dem Boot auf dem Tambopata zur Posada Amazonas Lodge fahren.

Bei der Lodge angekommen, werden Sie kurz eingewiesen, Ihre Zimmer beziehen und dann Zeit haben den Canopy Tower Weg zu gehen. Sie werden auf Hängebrücken laufen, die an den baumhohen Türmen festgemacht sind, und in den Baumkronen die Tiere beobachten können. Nach dem Abendessen haben Sie die Möglichkeit eine Präsentation über den Ökotourismus anzuhören. (F/M/A)

13. Tag - Posada Amazonas Lodge

Nach dem Frühstück heute Morgen steht eine Tour zum Tres Chimbadas Oxbao See auf dem Ausflugsplan. Der See liegt 30 min im Boot und weitere 60 min zu Fuß von der Posada Amazonas Lodge entfernt. Sobald Sie angekommen sind, können Sie mit dem Kanu auf die Suche nach den Riesenflussottern gehen und Kaimane, Schupfhühner und andere Tiere beobachten. 

Der Papageien Leckplatz ist nur 20 min zu Fuß von der Lodge entfernt. Durch eine Verblendung haben Sie die Möglichkeit hunderte von Papageien zu beobachten, die mineralhaltigen Lehm fressen, den sie für ihren Organismus benötigen.

Gut gestärkt vom Mittagessen werden Sie am Nachmittag mit dem Boot zu einem Wanderweg fahren, der von den Mitarbeitern des Centro Nape gebaut wurde. Dieses Zentrum ist eine kommunale Organisation, die Medizin aus Waldpflanzen herstellt und diese in einer privaten Klink verwendet. Auf dem Pfad werden einige der Pflanzen erklärt. Als letzte Aktivität nach dem Abendessen steht eine Nachtwanderung durch den Regenwald an. Danach ruhen Sie sich in ihrem Zimmer für den nächsten Tag aus. (F/M/A)

Amazonas Papagei Peru Highlights

14. Tag - Zurück in die Zivilisation

Von der Posada Amazonas Lodge geht es heute schon wieder zurück nach Puerto Maldonado. Von dort geht es mit dem Flugzeug zurück nach Lima, wo Ihre Reise endet. Hier fliegen Sie entweder zurück oder freuen sich auf Ihr individuelles Verlängerungsprogramm. (F)

Hinweis: Es ist auch möglich, den Aufenthalt in der Posada Amazonas Lodge auf 3 oder 4 Nächte zu verlängern und damit noch tiefer in den Regenwald eindringen zu können. Bei Interesse fragen Sie uns einfach!

 

 

Leistungen ab/an Lima:
- 13 Übernachtungen im Doppelzimmer in Mittelklassehotels inkl. Frühstück
- Alle Inlandsflüge, wie im Programm beschrieben
- Überlandfahrten im privaten Kleinbus (Ausnahme: Puno - Cusco im Touristen-Linienbus)
- Transfers, wie im Programm benannt
- Zugfahrt nach Aguas Calientes und zurück
- Lokal wechselnde, deutschsprachige Reiseleitung
- beim Programm in der Posada Amazonas Lodge mit englischsprachigem Reiseleiter
- Exkursionen, wie im Programm benannt
- Umfassende Broschüre Reise-und Mitnahmenempfehlungen
- Peru - Reiseführer

Nicht enthalten:
- Flug ab/an Deutschland
- Die lokale Flughafensteuern
- Ausreisesteuer
- EZ-Zuschlag EUR 550,00, 2018 EZ-Zuschlag EUR 572,00
- Erhöhung der Kerosin-Zuschläge und Gebühren
- fehlende Verpflegung und Getränke
- Versicherungen

Teilnehmerzahl:
- min. 2 Personen
- max. 15 Personen

 

Allgemeine Hinweise
- Impfbestimmungen: keine Vorschriften, Hepatitis A und Gelbfieber empfohlen
- Ideale Reisezeit: März - Oktober
- Visum/Pass: keine Visumpflicht; Reisepass mind. 6 Monate gültig

 

Diese Reise kann bei Bedarf oder nach Wunsch bereits ab 2 Personen ohne Aufpreis durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall alle Exkursionen und Transfers in internationalen Kleingruppen mit englischsprachiger Reiseleitung stattfinden. Die Überlandfahrten werden dann im öffentlichen Bus durchgeführt.
Auf Anfrage und gegen Aufpreis ist auch eine lokal wechselnde, private deutschsprachige Reiseleitung buchbar.

Termine

Peru - Highlights

06.08.2017Sonntag, 6. August 2017 - Samstag, 19. August 2017
14 Tage / 13 Nächte

2690 EUR

 

01.10.2017Sonntag, 1. Oktober 2017 - Samstag, 14. Oktober 2017
14 Tage / 13 Nächte

2690 EUR

 

25.03.2018Sonntag, 25. März 2018 - Samstag, 7. April 2018
14 Tage / 13 Nächte

2790 EUR