Startseite » Reiseübersicht » Peru - Bolivien - Ecuador - Galapagos - Andenstaaten kompakt mit Inselhüpfen...

News 1.1.17: Wir wünschen Euch wunderschöne Reisen im Jаhr 2017!

Peru - Bolivien - Ecuador - Galapagos - Andenstaaten kompakt mit Inselhüpfen auf Galapagos mit Diamir 21 Tage ohne Flug 2017

Genießen Sie eine Reise in ein faszinierendes Stück Natur von unbeschreiblicher Schönheit, eine Reise voller Superlative, welche Sie gleich in drei Andenstaaten führt.

Reise Nr. 64299

 

Peru - Bolivien - Ecuador - Galapagos - Andenstaaten kompakt mit Inselhüpfen auf Galapagos

21 Tage Kultur- und Naturreise

 

Gehen Sie auf eine faszinierende Reise in drei Andenstaaten der Superlative. Die Landschaften von Peru und Bolivien sind von unbeschreiblicher Schönheit und die Heimat grandioser Kulturstätten. Die sagenumwobene Inkastadt Machu Picchu, eine der größten Touristenattraktionen in Südamerika und der Titicacasee als höchster schiffbarer See der Welt sind nur zwei der Höhepunkte, welche diese Reise zu bieten haben. Zum Greifen nah scheinen die Wolken bei einem Stadtrundgang in La Paz, Sie sind in der Stadt mit dem höchsten Regierungssitz der Erde unterwegs. Auf einer der kurvenreichsten Straßen der Welt fahren Sie entlang tief eingeschnittener Täler in die wunderschöne Region der Yungas, dem Tor zum Amazonasregenwald. Fühlen Sie sich

Inkastadt Machu Picchu (UNESCO)

in Cusco und dem Heiligen Tal der Inka zwischen den zahlreichen alten Inkamauern, der kolonialen Architektur in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt. Eine Bootsfahrt auf die Isla del Sol, Ursprung des später riesigen Inkareichs, rundet den Aufenthalt ab und macht Ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Als krönenden Abschluss reisen Sie auf die Galapagos-Inseln zu den Riesenschildkröten, Meerechsen und einer unglaublichen Vielfalt an Vögeln. Der Archipel im Pazifik (UNESCO) ist bekannt für seine einmalige Flora und Fauna. Hautnahe Tierbeobachtungen, eingebettet in eine traumhafte Landschaft, sind hier an der Tagesordnung. Diese Südamerika-Kombireise lässt keine Wünsche offen. Sie können die Reise auch ohne die Galapagos-Inseln buchen oder mit einem unserer zahlreichen individuellen Programme verlängern.

 

Höhepunkte

- Kombinationsreise zu den Highlights Südamerikas
- Geheimnisvolle Inkastadt Machu Picchu & Heiliges Tal
- Urspung der Inka – Isla del Sol im Titicacasee
- Tierparadies Galapagos: Schildkröten und Echsen
- Cusco – Hauptstadt des Inkareiches
- Südamerikanische Metropolen: La Paz und Quito

 

Anforderungen Kategorie 2:
Mittelschwere Touren, Aktivurlaub. Tägliche körperliche Anstrengungen treten in moderatem Umfang auf. Extreme Temperaturen oder lange Transfers müssen ausgehalten werden.

Für diese Reise ist eine gesunde Fitness notwendig, um kurze Wanderungen in tropischen Witterungen genießen zu können.

 

 

Tourenverlauf:

 

1. Tag: Peru: Ankunft in Cusco

Individuelle Anreise nach Cusco (3399 m). Nach dem beeindruckenden Anflug auf die Stadt werden Sie in Empfang genommen und fahren zum Hotel. Der heutige Tag gehört Cusco, der ehemaligen Inkahauptstadt. Während des Stadtbummels lernen Sie einige der sehenswertesten Gebäude aus der Inka- und Kolonialzeit kennen. Sie besuchen u.a. die beeindruckende Kathedrale am Hauptplatz „Plaza de Armas“ und die Koricancha. Der ursprüngliche Sonnentempel, war der heiligste Ort der Inka und wurde größtenteils durch die spanischen Eroberer zerstört. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung um sich langsam an die Höhe anzupassen und zu akklimatisieren. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Ruinen um Cusco (F)

Nach Ihrer ersten Nacht in Peru und einem stärkenden Frühstück erkunden Sie heute die Ruinen in der Umgebung von Cusco. Sie starten mit der Besichtigung von Sacsayhuaman – ein riesiger Monumentalbau etwas oberhalb von Cusco gelegen. Neben den Erklärungen zur Nutzung der Anlage haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf das vor Ihnen liegende Cusco. Von hier führt Sie der Weg zu den kleineren Anlagen Kenko, Puka Pukara und Tambomachay. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Pisac – Ollantaytambo (F)

Heute geht es weiter ins Valle Sagrado, das Heilige Tal der Inka. Es erstreckt sich auf 60 km von Pisac bis nach Ollantaytambo und diente den Inka als „Kornkammer“, noch heute werden die angelegten Terrassen für die Landwirtschaft genutzt. Ihr erstes Ziel heißt Pisac mit seinem imposanten Ruinenkomplex. Die Ruine thront majestätisch über dem Urubamba-Tal und seine weiten Terrassen prägen das Bild der Umgebung. Über eine lange Treppe gelangen Sie in den Ort, auf dessen Dorfplatz ein bekannter Wochenmarkt stattfindet. Danach setzen Sie den Weg entlang des Urubamba-Flusses fort und erreichen Ollantaytambo, eine weitere, beeindruckende Ruinenstätte der Inka. Sie besichtigen die imposante Anlage, die der Verteidigung des Heiligen Tals gedient haben soll. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Zugfahrt nach Aguas Calientes (F)

Heute fahren Sie mit dem Zug (unbegleitet) entlang des Urubamba-Tals durch sich verändernde Vegetation nach Aguas Calientes (2090 m). Während Sie die Ausblicke auf die schöne und immer üppiger werdende Natur genießen, kommen Sie Ihrem morgigen Ziel immer näher. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Besuchen Sie heute beispielsweise das Museum von Machu Picchu, entspannen Sie in den Thermalquellen (Zusatzkosten: 5 €), besteigen Sie den Putukusi oder unternehmen Sie eine Wanderung zum Wasserfall Mandor (Gehzeit ca. 3h). Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Machu Picchu (UNESCO) (F)

Am Morgen bringt Sie der Bus hinauf zu einem absoluten Highlight dieser Reise: zur Inkastadt Machu Picchu (2360 m). Sie starten früh um die Ruhe und Schönheit der Anlage in den Morgenstunden zu genießen. Während der ausgiebigen Führung durch die Anlage erfahren Sie mehr über die Bedeutung, Nutzung und Mythen der Ruinenstadt. Anschließend bleibt Ihnen genügend Zeit für eigene Streifzüge, z.B. für einen Besuch der alten Inkabrücke oder um einfach zu entspannen und das Ambiente zu genießen. Am frühen Abend fahren Sie mit dem Bus zurück nach Aguas Calientes. Übernachtung wie am Vortag.

Yungas-Straße in Bolivien

6. Tag: Maras – Moray – Cusco (F)

Am Morgen verlassen Sie den mystischen Ort und mit dem Zug geht es zurück bis Ollantaytambo (unbegleitet). Von hier aus geht es mit dem Bus durch das peruanische Hinterland weiter nach Maras. Hier befinden sich die teilweise schon Jahrhunderte alten Salinen, mit denen bereits die Inka und deren Vorfahren Salz gewannen. Anschließend fahren Sie nach Moray zu den kreisförmigen Terrassen die vermutlich den Inka als landwirtschaftliches Versuchslabor dienten. Nach einem Stopp in Chinchero, wo Sie die örtliche Kirche besuchen, kehren Sie zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Weiterreise nach Bolivien: La Paz (F)

Transfer zum Flughafen Cusco und Flug (individuell) nach La Paz (3600 m). Nach der Landung in El Alto (4100 m) geht es auf einer Fahrt mit beeindruckenden Aussichten auf die Stadt zum Hotel. Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben, begeben Sie sich auf einen Stadtrundgang durch die interessante Metropole Boliviens. Südamerikanisches Großstadtflair und alte Kolonialbauten vermischen sich zu einem Mix der Kulturen. Im Anschluss fahren Sie zum Valle de la Luna – eine Landschaft wie auf dem Mond präsentiert sich vor Ihnen. Wind und Wetter formten hier aus Lehm und Stein über Jahrtausende hinweg die bizarre Landschaft. Übernachtung im Gästehaus.

8. Tag: Yungas (F/M)

Sie verlassen La Paz und den Altiplano auf einer der kurvenreichsten Straßen der Welt und fahren über die östlichen Abhänge hinab in die Yungas – drei unterschiedliche Vegetations- und Klimazonen sind unterwegs zu bestaunen. Anschließend besuchen Sie in tropischer Vegetation eine Kaffee-Farm und erfahren bei einer Führung viel über den Anbau und die Auslese von handverlesenem Spitzen-Hochlandkaffee. Natürlich darf auch die Verkostung nicht fehlen. Bei einem leckeren Mittagessen können Sie dann über Ihr Gelerntes fachsimpeln. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Ausflug zu Coca-Plantagen (F)

Am Vormittag unternehmen Sie eine ausgedehnte Wanderung zu den Coca-Plantagen. Dabei erfahren Sie viel über die Tradition des Coca-Anbaus und die bedeutende Stellung, aber auch die damit verbundenen Probleme dieser Heilpflanze im Leben der andinen Bevölkerung. Am Nachmittag Rückkehr nach La Paz. Übernachtung im Gästehaus.

10. Tag: Titicacasee (F)

Ihr heutiges Tagesziel heißt Copacabana (3820 m). Dieses wunderschöne Städtchen ist einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte Südamerikas und liegt direkt am Ufer des gigantischen Titicacasees, der mit ca. 8300 Quadratkilometern etwa 15 mal so groß ist wie der Bodensee. Unterwegs besuchen Sie die Prä-Inka Stätte von Tiahuanaco – Zeugnisse einer ebenso großen wie rätselhaften Kultur, die schon lange vor den Inka weite Teile des Landes beherrschte. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Isla del Sol (F/M)

Mit einem kleinen Boot setzen Sie heute über auf die Isla del Sol. Der Legende nach soll hier der erste Inka den Fluten des Titicacasees entstiegen sein, was die Insel zum Ursprung des später riesigen Inkareiches macht. Auf einer Wanderung vom Norden, mit Besuch der Chinkana-Ruinen in den Süden der Insel, lernen Sie viel Interessantes über die Geschichte der Insel und kommen mit den Bewohner der Sonneninsel in Kontakt. (Gehzeit: ca. 2h) Übernachtung im Gästehaus.

12. Tag: Copacabana – La Paz (F)

Am Vormittag bringt Sie ein Boot zurück nach Copacabana. Nach Ankunft in dem hübschen Städtchen besuchen Sie die Wallfahrtskirche. In der im maurischen Stil erbauten Basilika befindet sich die Figur der „Dunklen Jungfrau“. Dieser Marienfigur werden zahlreiche Wunder zugeschrieben. Am Nachmittag fahren Sie über den Altiplano zurück nach La Paz. Übernachtung im Gästehaus.

13. Tag: Weiterreise nach Ecuador: Quito – Otavalo (F)

Je nach Flugzeit werden Sie am Hotel abgeholt und zum Flughafen von El Alto gefahren. Von hier aus geht es über Lima nach Ecuador (individueller Flug). Nach Ihrer Ankunft fahren Sie nach Otavalo. Bei einem Spaziergang durch die Straßen des Andenstädtchens entdecken Sie allerlei Kunsthandwerk, frisches Obst und Gemüse und können dem geschäftigen Markttreiben zuschauen. Übernachtung im Hotel.

Riesenschildkröte voraus

14. Tag: Kraterlagune Cuicocha – Mitad del Mundo (F)

Nach einem entspannten Frühstück fahren Sie zur Laguna Cuicocha und gehen auf eine Wanderung durch weite Graslandschaften mit herrlichen Orchideen entlang des Kratersees, eines eingestürzten Vulkans. Nach dem Besuch des Andendorfes Cotacachi fahren Sie zum Mitad del Mundo, dem Äquatordenkmal das an die spanisch-französische Expedition aus dem Jahre 1736 erinnert, als erste Europäer die genaue Position des Äquators bestimmten. Am Nachmittag erreichen Sie Quito, die Hauptstadt Ecuadors. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Koloniales Quito (F)

Am Vormittag erkunden Sie die historische Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) auf einem spannenden Rundgang. Durch die engen Gassen gelangen Sie zu den ältesten und schönsten Kirchen Amerikas, wie El Sagrario und La Compañia und lernen die Plätze Plaza Grande und San Francisco kennen. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag

16. Tag: Flug nach Galapagos: San Cristobal (F)

Am Morgen werden Sie am Hotel abgeholt und fliegen über den pazifischen Ozean (individueller Flug) nach San Cristobal auf die Galapagos-Inseln. Der Archipel inmitten des Pazifik ist vulkanischen Ursprungs und vor allem für seine endemischen Tierarten bekannt. Charles Darwin fand hier die Grundlagen für seine späteren Thesen über die Entstehung der Arten und ist bis heute ein Paradies für Biologen. Sie werden am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gefahren. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Ortschaft oder genießen Sie den Strand und lassen Sie die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren. Übernachtung im Hotel

17. Tag: Galapagos: San Cristobal (F/M/A)

Den Vormittag können Sie für eigene Erkundungen nutzen. Nach dem Mittagessen spazieren Sie zur Loberia – eine Bucht, ca. 30 Minuten von Puerto Baquerizo entfernt, an dem eine namensgebende Seelöwenkolonie (Lobos Marinos) zu Hause ist. Auf dem Weg zum Strand können Sie Meeresleguane und Lavaeidechsen beobachten, an der Loberia-Klippe außerdem Gabelschwanzmöwen, Fregattvögel und Blaufußtölpel. Zurück am Strand schnorcheln Sie in der Bucht und können dabei zumeist Meeresschildkröten und Seelöwen beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

18. Tag: Galapagos: Floreana & Isabela (F/M/A)

Fahrt zur Insel Floreana (ca. 2,5h). Nach der Ankunft auf Floreana können Sie sich am Strand der Loberia erholen und die Unterwasserwelt beim Schnorcheln erkunden. Im Anschluss besuchen Sie das Hochland der Insel mit Piratenhöhle, Schildkrötenstation und Frischwasserquelle. Nach dem Mittagessen im Hafen Velasco Ibarra setzen Sie am Nachmittag zur Insel Isabela über (ca. 1,5h), wo Sie die Flamingo-Lagune besuchen. Übernachtung im Hotel..

19. Tag: Galapagos: Ausflug ins Hochland von Isabela (F/M/A)

Heute wandern Sie im Hochland der Insel Isabela mit ihren Vulkanen Sierra Negra und Chico. Die Wanderung zum Vulkan Chico (860 m) führt Sie durch eine bizarre Landschaft aus erkalteten Lavaströmen. In einem Reservat für Riesenschildkröten machen Sie eine Pause und lassen sich Ihr Mittagessen schmecken. In der Bucht Concha Perla können Sie sich im Meer erfrischen und schnorcheln um die imposanten Schildkröten und bunten Fische zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

20. Tag: Galapagos: Tintoreras & Santa Cruz (F/M/A)

Sie gelangen zum Inselchen Tintoreras mit seiner bizarren Lavalandschaft und schnorcheln in der Bucht. Blaufußtölpel, Pinguine und Meerechsen sind hier beheimatet. Anschließend fahren Sie zur Insel Santa Cruz (ca. 2h), wo Sie auf einer Wanderung (3 km) durch einen Trockenwald zum Strand der Bahia Tortuga, der Schildkrötenbucht gelangen. Hier können Sie jede Menge verschiedener Seevögel, Meerechsen und auch die rote Klippenkrabbe beobachten. Übernachtung im Hotel.

21. Tag: Heimreise (F)

Am Vormittag fahren Sie von der Unterkunft durch das Hochland in Richtung Norden zum Itabaca-Kanal. Anschließend geht es weiter zum Flughafen auf der kleinen Insel Baltra, von wo aus Sie (individuell) nach Guayaquil auf dem Festland zurückfliegen. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

 

Enthaltene Leistungen ab Cusco/an Guayaquil:
- Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung
- Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen
- Zugfahrt mit der Andenbahn nach/von Aguas Calientes (unbegleitet)
- Bootsfahrt Titicacasee
- Alle Überfahrten zwischen den Inseln in kleinen Schnellbooten (Galapagos)
- Schnorchelausrüstung und Neoprenanzug mit kurzen Armen und Beinen
- Alle Eintrittsgelder laut Programm
- 20 Ü: Hotel im DZ
- Mahlzeiten: 20×F, 6×M, 4×A
- Reiseliteratur

Nicht in den Leistungen enthalten:
- Flug ab/an Deutschland
- Flüge Cusco – La Paz, La Paz – Quito, Quito – San Cristobal (Galapagos), Baltra (Galapagos) – Guayaquil;
- nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- optionale Ausflüge und Aktivitäten
- Eintrittsgebühr Galapagos-Nationalpark (ca. 100 US$)
- Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$)
- evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16
- EZ-Zuschlag 630 EUR
- Trinkgelder
- Persönliches
- Reiseversicherungen
- Termine 2018 Änderungen vorgehalten

Teilnehmerzahl:
- min. 6 Personen
- max. 12 Personen

Hinweise

Beim Galapagos-Teil handelt es sich um Zubuchertouren (internationale Gruppen). Abweichende Teilnehmerzahl möglich.

Bitte beachten Sie, dass sich das Galapagos-Programm kurzfristig ohne vorherige Mitteilung aufgrund geänderter Nationalparkbestimmungen, Wetterbedingungen, saisonbedingten Änderungen und Naturereignissen während der Reise ändern kann. Die Fähigkeit, sich auf eventuelle Änderungen einzustellen, ist der Schlüssel jeder Naturreise. Gleichwohl haben die Sicherheit und das Interesse unserer Gäste jederzeit höchste Priorität.

Zusatzinformationen

Für den Besuch der Galapagos-Inseln empfehlen wir die Mitnahme einer Schnorchelausrüstung (Maske mit Atemrohr). Flossen können vor Ort gemietet werden.

Termine

Peru - Bolivien - Ecuador - Galapagos - Andenstaaten kompakt mit Inselhüpfen auf Galapagos

01.05.2017Montag, 1. Mai 2017 - Sonntag, 21. Mai 2017
21 Tage / 20 Nächte

3990 EUR

 

03.07.2017Montag, 3. Juli 2017 - Sonntag, 23. Juli 2017
21 Tage / 20 Nächte

3990 EUR

 

04.09.2017Montag, 4. September 2017 - Sonntag, 24. September 2017
21 Tage / 20 Nächte

3990 EUR