Startseite » Reiseübersicht » Bolivien - Cordillera Real - Huayna Potosi (6088 m) und Illimani (6439 m) mit...

News 05.07.17: Lust auf eine Kanutour in Schweden? Ruf heute bis 22h an. tel. 020185152452  :)

Bolivien - Cordillera Real - Huayna Potosi (6088 m) und Illimani (6439 m) mit Diamir 18 Tage inkl. Flug 2018

Bolivien ist für Wanderer, Bergsteiger und Naturliebhaber ein Traumreiseziel! Bereits die Akklimatisationstouren dieser beliebten Bergexpedition in der Cordillera Real sind landschaftlich großartig.

Reise Nr. 60939

 

Bolivien - Cordillera Real - Huayna Potosi (6088 m) und Illimani (6439 m)

18 Tage Expeditionsreise

 

Die Cordillera Real in Bolivien ist mit ihren schroffen Felslandschaften und kühnen Eisgipfeln ein Traumreiseziel für Bergsteiger, Wanderer und Naturliebhaber! Sie beginnen Ihre Bergexpedition in der „Königskordillere“ mit einer spektakulären, mehrtägigen Trekkingtour, auf der Sie sich optimal akklimatisieren und die Sie direkt zu Ihrem ersten Gipfelziel über 6000 m führt, dem Huayna Potosi. Unweit davon und immer im Blickfeld wartet der zweite Eisriese auf Sie: Der Illimani, Hausberg und Wahrzeichen von La Paz. Vom Gipfel des zweithöchsten Berges Boliviens werden Sie grandiose Ausblicke über die gesamte Bergkette bis zum Titicacasee und über die Metropole La Paz haben. Wer davon noch nicht genug hat, kann optional an einer Verlängerung zum höchsten Berg Boliviens, dem Sajama (6542 m), teilnehmen. In La Paz lassen Sie die Reise ausklingen und können im südamerikanischen Flair der Millionenstadt auf Ihre Gipfelerfolge anstoßen.

 

Höhepunkte

- Huayna Potosi (6088 m) und Illimani (6439 m) über Normalroute
- Trekking zum Zongo-Pass mit mehreren Akklimatisationsgipfeln
- Komplette Zeltausrüstung inkl. Vollverpflegung
- Betreuung durch Expeditionsleiter und lokales Begleitteam
- Gepäcktransport auf dem Trekking mit Lastentieren
- Bootstour auf dem Titicacasee
- Optional: Verlängerung Sajama (6542 m)
Bergbesteigung Huayna Potosi

 

Anforderungen Expedition Kategorie  II

Mittelschwere Expeditionen, bei denen technische und mentale Stärke im Team gefordert ist, die über mehrere Tage hinweg große Anstrengungen und eine hohe konditionelle Leistungsfähigkeit erfordern.
-
Komfortverzicht; Teamfähigkeit; Kondition für bis zu 12-stündige Tagesetappen; gute Kenntnisse der Hochlagerlogistik (Materialtransport bis zu 15 kg, Zeltaufbau); Trittsicherheit in Geröll, Schnee und Eis bis zu 70° Steilheit; gute und anwendungsbereite Kenntnisse im Umgang mit Pickel und Steigeisen; gute Kenntnisse alpiner Seil- und Sicherungstechniken (persönlicher Tourenbericht erforderlich); Ausrüstung laut Ausrüstungsliste.
-
Das Erreichen der Gipfel kann durch ungünstige klimatische Bedingungen (starker Wind, Nebel, Dauerregen, Schneefall) und andere widrige Umstände sowohl erheblich erschwert werden, als auch im Extremfall unmöglich sein. Der verantwortliche Reiseleiter/Bergführer ist in dem Fall berechtigt, die weitere Besteigung zum Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten abzubrechen. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht.

 

Tourenverlauf:

 

1. Tag: Anreise

Flug nach La Paz.

2. Tag: Ankunft La Paz (A)

Ankunft am Nachmittag. Schon der Anflug auf La Paz zwischen mehreren vereisten 6000ern kann einem den Atem verschlagen. Nach der Landung ist es dann die große Höhe von 4000 m, die Sie aber schnell wieder verlassen und ins tiefer gelegene Hotel im Zentrum der Stadt fahren. Hier haben Sie Zeit zum Ausruhen. Am Abend gemeinsames Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel. (Schlafhöhe ca. 3500 m).

3. Tag: Stadtbesichtigung La Paz (F)

Heute erkunden Sie La Paz. Bei einer Stadtführung besuchen Sie die Plaza Murillo mit dem Regierungspalast, das Convento San Francisco sowie das weltweit einzige Coca-Museum. Auch die Prachtstraße des Prado sowie die berühmte Calle Linares, eine lebendige Gasse, die praktisch ein einziger Marktplatz ist, stehen auf dem Programm. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Titicacasee - Copacabana (F)

Ihr heutiges Ziel ist der riesige Titicacasee, der höchste schiffbare See der Welt, an dessen Ufer der beschauliche Wallfahrtsort Copacabana liegt. Am Strand können Sie frische Forellen genießen und etwas entspannen, bevor Sie eine kleine Wanderung auf den Aussichtsberg Cerro Calvario unternehmen. Vom Gipfel haben Sie einen fantastischen Blick über den See, der unendlich scheint und nur weit am Horizont von den Bergketten der Cordillera Real mit ihren Eisriesen begrenzt wird. Kurz vor Sonnenuntergang erwartet Sie ein einmaliges Farbenspiel über dem Wasser! Übernachtung im Hotel. (Schlafhöhe ca. 3850 m).

Huayna Potosi

5. Tag: Isla del Sol - La Paz (F)

Am Morgen starten Sie vom Hafen des Ortes zu einer Bootsfahrt zur Isla del Sol (ca. 2h). Der Legende nach soll hier der erste Inka den Fluten des Titicacas-Sees entstiegen sein, was die Insel zum Ursprung des später riesigen Inka-Reiches macht. Vom Nordende der Insel unternehmen Sie eine aussichtsreiche Wanderung über den Hauptkamm. Dabei überschreiten Sie ohne große Mühe bereits die 4000-Meter-Marke. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Copacabana, wo am Hafen bereits das Fahrzeug wartet, um Sie zurück nach La Paz zu fahren. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5h, 200 m↑↓).

6. Tag: Serranias Allminallis (5108 m) (F)

Heute steht der erste 5000er auf dem Programm: Der Serranias Allminallis ist die höchste Erhebung einer kleinen Untergruppe der „Königskordillere“ und nicht weit von La Paz entfernt. Vom Incachaca-Stausee führt der Weg über Grasflächen und steile Schuttfelder vorbei an der Laguna Encanto bis zu einem Sattel unterhalb des Gipfels. Der Schlussanstieg führt etwas ausgesetzt über loses Geröll bis zum Gipfel. Von hier genießen Sie großartige Ausblicke auf den nahen Huayna Potosi, Illimani und viele weitere Gipfel. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 800 m↑↓).

7. Tag: Trekking: Incachaca Stausee – Laguna Ajua Khota (F/M/A)

Auf bereits bekannter Strecke fahren Sie heute erneut zum Incachaca-Stausee, wo Ihre Trekkingtour über den Zongo-Pass zum Huayna Potosi beginnt. Nach dem Verladen Ihres Gepäcks auf die Mulis führt der Weg über einen Pass von gut 4800 m Höhe mit toller Aussicht ins Hampaturi-Gebiet weiter zur Laguna Ajua Khota. Wer möchte, erwandert nebenbei noch den Gipfel des Cerro Kinkillosa (5008 m). Übernachtung im Zelt an der Lagune. (Gehzeit ca. 5h, 600 m↑↓, Schlafhöhe ca 4400 m).

8. Tag: Trekking: Coroico-Pass (4800 m) (F/M/A)

Eine schöne Wanderung führt Sie heute von der Laguna Ajua Khota hinauf zum Coroico-Pass. Auch heute haben Sie die Möglichkeit, unterwegs einen Gipfel „mitzunehmen" (ca. 5100 m). Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 700 m↑↓, Schlafhöhe ca. 4200 m).

9. Tag: Trekking: Zongo-Pass (4700 m) (F/M/A)

Der Weg führt unter den Eiswänden des Cerro Manquilizani (5392 m) und Charkini (5394 m) entlang in Richtung Zongo-Pass (4700 m). Unterwegs müssen Sie noch einen aussichtsreichen Pass von knapp 4900 m überwinden. Mit nur 100 m Mehraufwand können Sie erneut einen 5000er besteigen. Übernachtung in einer einfachen Berghütte (4750 m).

10. Tag: Hochlager Huayna Potosi (5130 m) (F/M/A)

Mit der inzwischen erlangten Akklimatisation geht es nun zum Huayna Potosi (6088 m), einen der schönsten Berge der Anden und Hausberg von La Paz. Von der Hütte am Zongo-Pass aus steigen Sie über schmale Pfade vorbei an einem Gletschersee hinauf zur aussichtsreich gelegenen Berghütte auf 5130 m. Dabei muss das komplette Gepäck selbst getragen werden. Übernachtung in einfacher Berghütte. (Gehzeit ca. 3h, 400 m↑).

11. Tag: Gipfeltag Huayna Potosi (6088 m) (F/M)

In der Nacht beginnt der Gipfeltag! Im Licht der Stirnlampen verlassen Sie die Berghütte und stoßen nach kurzer Zeit auf den Gletscher. Der Anstieg verläuft relativ seicht bis zu einer kurzen, 70° steilen Eiswand, die jedoch leichter als erwartet und auch ohne Seilsicherung problemlos zu bewältigen ist. Mit den ersten Sonnenstrahlen erreichen Sie ein großes Plateau unterhalb vom Gipfelgrat. Das letzte Stück über den exponierten Grat verlangt sicheres Steigeisengehen und leichte Felskletterei. Für Ihre Mühen werden Sie mit einem atemberaubenden Gipfelpanorama mit Blick auf den Titicacasee, La Paz und unzählige Firngipfel der Cordillera Real belohnt. Nach kurzer Gipfelrast steigen Sie wieder hinunter zur Berghütte und weiter bis zum Pass, wo bereits die Fahrzeuge auf Sie warten und Sie zurück nach La Paz bringen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 9-10h, 900 m↑, 1400 m↓).

Hochlager am Huayna Potosi

12. Tag: Reservetag – La Paz (F)

Reservetag für den Huayna Potosi im Fall von Schlechtwetter. Übernachtung im Hotel.

13. Tag: Basislager Illimani (4500 m) (F/M/A)

Fahrt von La Paz in Richtung Pinaya. Kurz vor dem Dorf endet die befahrbare Straße. Hier warten bereits die Lastentiere, die Sie bis ins Basislager hinter dem Ort begleiten werden. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 4h, Gehzeit ca. 2-3h, 300 m↑, Schlafhöhe ca. 4500 m).

14. Tag: Hochlager Illimani (5500 m) (F/M/A)

Der Aufstieg ins Hochlager des Illimani (auch „Kondornest“ genannt, ca. 5500 m) mit Gepäck ist eine anstrengende Tagesetappe (Träger optional zubuchbar). Vom Lager aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Häusermeer von La Paz. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 1000 m↑, Schlafhöhe ca. 5500 m).

15. Tag: Gipfeltag Illimani (6439 m) (F/M/A)

Gegen Mitternacht starten Sie zum Gipfel des Illimani. Der ca. 8-stündige Aufstieg durch grandiose Gletscherlandschaften führt zunächst über flaches Gelände von max. 30°-40°. Kurz vor dem Gipfelgrat ist eine etwas steilere Wand von ca. 50° zu bezwingen, bevor Sie den höchsten Gipfel der Cordillera Real und zweithöchsten Gipfel Boliviens erreichen und einen unglaublichen Ausblick genießen können. Nach kurzer Gipfelrast erfolgt der Abstieg bis zum Basislager. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 11-12h, 900 m↑, 1900 m↓).

16. Tag: Reservetag – La Paz (F/M/A)

Sie wandern zurück nach Pinaya. Am Anfang der Straße warten bereits die Fahrzeuge, um Sie zurück nach La Paz zu fahren. Sollte am Vortag der Gipfel nicht nach Plan erreicht worden sein, wäre der heutige Tag als Reservetag nutzbar. In diesem Fall müssten Sie direkt vom Gipfel bis nach Pinaya absteigen, was eine sehr lange, aber gut machbare Tagesetappe wäre. Am Abend Abschiedsessen in La Paz. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, Gehzeit ca. 2h, 300m↓).

17. Tag: La Paz (F)

Tag (flugbedingt) zur freien Verfügung. Optional ist ein Ausflug zum Aussichtspunkt Muela del Diablo möglich (ab 2 Personen) Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, Gehzeit ca. 2h, 300m↓).

18. Tag: Heimreise (F)

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

19. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland.

 

Enthaltene Leistungen:
- Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit LAN oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
- Veranstalter-Expeditionsleitung
- Lokale, englisch-/spanischsprachige Bergführer und Kochteam
- Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
- Bootsfahrt auf dem Titicacasee
- Komplette Zeltausrüstung
- Gepäcktransport auf dem Trekking und zum Illimani-Basislager mit Lastentieren (max. 15 kg/Person)
- Alle Eintrittsgelder und Gebühren laut Programm
- Trekkingsack
- 9 Ü: Hotel im DZ
- 5 Ü: Zelt
- 2 Ü: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad)
- Mahlzeiten: 16×F, 9×M, 9×A

Nicht in den Leistungen enthalten:
- Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- optionale Ausflüge
- persönliche Bergsteigerausrüstung
- Unterwegsverpflegung für die Bergetappen (z.B. Schokolade oder Energieriegel)
- evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16
- EZ-Zuschlag (nur Hotels) 150 EUR
- 6-Tage-Verlängerung Sajama, ab 4 Personen 500 EUR
- EZ-Zuschlag (nur Hotels) 150 EUR
- Trinkgelder;
- Persönliches
- Termine 2018 Änderungen vorbehalten

Teilnehmerzahl:
- min. 8 Personen
- max. 12 Personen

 

Hinweise

Gut isolierte, steigeisenfeste und wasserfeste (Schalen-) Bergstiefel der Kategorie D erforderlich.
Träger für Gepäcktransport in die Hochlager vor Ort buchbar (ca. 25 €/Tag).
Ausrüstung kann vor Ort gegen eine Ausleihgebühr geliehen werden.

Änderungen vorbehalten.

Termine

Bolivien - Cordillera Real - Huayna Potosi (6088 m) und Illimani (6439 m)

10.05.2018Donnerstag, 10. Mai 2018 - Sonntag, 27. Mai 2018
18 Tage / 17 Nächte

3590 EUR

 

02.08.2018Donnerstag, 2. August 2018 - Sonntag, 19. August 2018
18 Tage / 17 Nächte

3590 EUR