Startseite » Reiseübersicht » Trekking in Nepal, Helambu

News 18.10.2016: Die beste Reisezeit für Nepal Reisen ist da.

"Nepal für Einsteiger" - 10 Tage Rundtrekking im Helambugebiet mit Reiseleitung und Kathmandu Stadtführung

Nepal spontan entdecken - preisgünstig und mit Durchführungsgarantie ab 2 Personen. Diese Reise enthält keine Inlandsflüge oder lange Busfahrten. Es ist die beste Möglichkeit für Nepal-Neulinge dieses Land zu erleben. Empfang am Flughafen und durchgehende Reiseleitung auf Deutsch inkl persönlicher Gepäck-Träger.

ohne Flug ab EUR 599.00

Reise Nr. 57603

Nepal für Einsteiger - 10 Tage Trekking im Helambugebiet

Reisebeschreibung:

Tag 1 : Abflug nach Kathmandu

Tag 2 : Ankunft in Kathmandu (1350m)
Ankunft in Kathmandu. Das Visum für Nepal können Sie direkt nach Ihrer Ankunft am Flughafen Kathmandu bekommen. Unsere Reiseleiter warten am einzigen Ausgang sehnsüchtig auf euch. Bitte achtet auf ein Schild Abenteuerteam und Ihre Namen. Traditionelle Begrüßung mit Girlande und Transfer zur Gastfamilie und Programmvorstellung. Abendessen und Übernachtung bei der Gastfamilie.

Tag 3 : Kathmandu – Kakani (1950 m ) Fahrzeit 3 Std / Gehzeit 3 Std
Noch am frühen Morgen fahren wir zusammen mit der Trekkingmannschaft mit lokalem Bus nach Melamchi Pul Bazar und ab Melamchi starten wir ein anstrengendes Trekking steil hinauf nach Kakani (828-1950m) 6-7 Std.. Unterwegs haben wir Mittagessen in Dubachaur, wir besuchen ein Kloster, Chorten, Schule. Übernachtung in Lodge.

Tag 4 : Kakani – Shermathang (2640 m) Gehzeit 4 StdD:SITESImageCache{3CDBFDC7-6C73-4D9D-810B-F7F9D9C28FD2}.0.jpeg
Nach dem Frühstueck wandern wir Richtung Shermathang, zu dem ersten Ort des Yolmo/Helambu Gebiet. Wir haben wundebare Aussichtsmöglichkeit auf die Eisriesen des Langtang. Unterwegs sieht man tibetisches Kloster Rahitanighyang. In Shermathang gibt es noch mehrere Klöster und ein Meditationszentrum. Übernachtung in Lodge.

Tag 5 : Shermathang – Tarkeghyang (2560 m) Gehzeit 5 Std
Trek nach Tarke Ghyang (2560m), dem Hauptort des Yolmo, 5 Std. ohne große Höhenunterschiede
(leichter Hangweg, Mittagspause im Dolma-Lodge in Gangyul zwischen den Orten; Kloster Gochiling 25' vor Tarke Ghyang)

Tag 6 : Tarkeghyang und Umgebung Gehzeit
D:SITESImageCache{1B8E3127-F261-4159-9BCE-7C15ACAE9A3E}.0.jpegHeute können wir den Tag in Tarkeghyang und Umgebung verbringen. Wir haben die Möglichkeit einen Rundweg im Yolmo zu erwandern und Bauernhäuser, Kloster Cherughyang (ältestes Kloster Nepals), Meditationshöhle des Milarepa aus dem 11.Jh zu besuchen. Die zweite Möglichkeit ist ein alter Pilgerweg. Aufstieg über Chomothang zur Ama Yangri (3771m) und zurück nach Tarke Ghyang. Atemberaubende Aussicht bei klarem Wetter. Übernachtung in Lodge.

Ama Yangri (3771m), prominente Erhebung im Kamm des Yangri Danda und Sitz der gleichnamigen Schutzgottheit des Yolmo (Helambu) oberhalb von Tarke Ghyang bzw. Lhakhang Ghyang.
Die Ama Yangri ist von allen Seiten gut zu sehen (Thare Pati, Tarke Ghyang, Chomothang, Bakamghyang, Yersa). Durch ihren ebenmäßigen Aufbau bildet sich auch bei klarem Wetter meist über dem Gipfel eine Wolke.
Alle Aufstiege zur Ama Yangri führen im Vormonsun durch blühenden Rhododendronwald mit den unterschiedlichsten Species, im Nachmonsun ist die Chance klarer Blicke größer.
Die Aussicht geht vom Thare Danda und der Chedang-Kette im Westen und Norden über die Eisgipfel des Jugal Himal (Ganchenpo, Dorje Lhakpa und Phurbi Chyachu) im Nordosten bis zum Gaurisankar im Osten; im Süden weiter Blick über die Hügelketten.

Ama Yang RiVolkskulturelle und religiöse Bedeutung:
Auf dem Gipfel thront eine große Stupa, die in den Jahren 2005 und 2006 mit Hilfe von Spenden von Bewohnern des Helambu vom Status nahezu einer Ruine (obwohl die alte Stupa noch 2001 repariert worden war) vollständig wiederaufgebaut worden ist.
Bei der Einweihung im Oktober 2006 waren mehrere hundert Einwohner des Helambu anwesend, die teils hunderte von Kilometern zu Fuß gegangen waren.
Die "Mutter Yang Ri" ist eine Dakini, welche durch die Kraft ihrer Barmherzigkeit die göttliche Beschützerin der gesamten Region geworden ist. Die Einheimischen, die unter ihrem Schatten geboren worden sind, fühlen sich von ihr geschützt und behütet. Die Dakini in ihrer irdischen Form als Berg betrachtend, erlangen die Betrachter Segen für ein langes Leben und der Abwendung von Missgeschick und Leid.
Wenn ein Yolmopa (Bewohner des Helambu) von langen Reisen zurückkehrt, verbeugt er sich vor ihr, und dankt für die sichere Reise und für das Behagen, welches der uralte Wald ausstrahlt, der in ihre Arme gebettet ist. Schon der große Padmasambhava (tib.: Guru Rinpoche), der (im 8.Jh.) in der nördlich (Richtung Ganja La) gelegenen Höhle von Dukphu meditiert hat, bezeichnete Ama Yangri als den "Nabel" der 32 Chakras des Yolmo.

https://www.youtube.com/watch?v=YGKO1ZN5g1Q - tolle Aussicht aus dem Berg

Tag 7 : Tarkeghyang – Tharepati (3610 m) Gehzeit 5 Std
Nach einige Aufs und Abs überqueren wir die Melamchi Brücke und wandern durch Rhododendronwälder steil aufwärts nach Tharepati, ein wunderschöner Aussichtpunkt. Unterwegs kann Mann einige Meditationshöhlen besuchen. Übernachtung in Lodge.

Tag 8 : Tharepati – Kutumsang (2470 m) Gehzeit 5 Std
Wir laufen von Tharepati aus bergab über Mangegoth nach Kutumsang. Die Landschaft unterwegs ist herrlich. Uebernachtung in Lodge.

Tag 9 : Kutumsang – Chisapani (2070 m)
D:SITESImageCache{518A7134-4BFD-4399-8AEF-0CC25FA6E90C}.0.jpegWir wandern durch Wiesen und Dörfer mit herrlichem Blick auf Reisfelder und die Bergekette. Wir kommen am späten Nachmittag in Chisapani, ein typisches und schönes Dorf von Tamangs. Übernachtung in Lodge.

Tag 10 : Chisapani – Sundarijal – Kathmandu

Heute ist der letzte Tag des Trekkings. Wir wandern durch tiefen Wald hinunter nach Sundarijal und anschliessend fahren wir eine halbe Stunde nach Kathmandu. Abends besuchen wir selbstverständlich der grosse die buddhisctische Stupa. Bodnath ist sehr schön am Abend. Zahlreiche Gebetsmühlen, Mönche und Gebetsfahnen leisten uns Geselschaft. Wir geniessen Nachtessen zum Abschied in einem typischen Nepali Restaurant mit Blick auf Kloster. Übernachtung im Gasthaus/Hotel in Bodnath.

Tag 11 : Transfer zum Flughafen, Heimreise

Diese Reise führen wir garantiert ab 2 Personen durch!

Reisepreis 599 EUR

Im Preis enthalten sind :
- persönliche Abholung am Flughafen
- 1 Übernachtung bei der Gastfamilie am ersten Tag , Vollverpflegung an diesem Tag
- Transfer Kathmandu / Trekkingstartpunkt in Melamchi Pul Bazar mit öffentlichem Bus
- Transfer Trekkingendpunkt / Kathmandu
- 1 Übernachtung im Gasthaus in Kathmandu mit Frühstück (letzte Übernachtung)
- Zimmer mit Frühstueck während des Trekkkings, Übernachtung in landestypischen Lodges / Berghütten
- Trekking Permit & TIMS Card Permit
- lokaler, deutsch sprechender Trekkingführer & perönlicher Gepäckträger


Nicht im Preis enthalten sind :

- Visum. Kostet ca 30 EUR. Wird am Flughafen in Kathmandu besorgt.
- Fehlende Mahlzeiten und Getränke. Hierfür händigen Sie bitte ca. 150 EUR an unserem local Guide aus. Er sorgt dafür, dass Sie immer leckeres landestypisches Essen bekommen. Mit diesem Betrag sichern Sie sich die Vollverpflegung. Das schliesst teuere alkoholische Getränke aus.
- Trinkgelder

Mindestteinehmerzahl: 2 Personen