Startseite » Reiseübersicht » Nepal - zum Kennenlernen Region Mt. Everest mit AT Reisen 17 Tage inkl. Flug...

News 18.10.2016: Die beste Reisezeit für Nepal Reisen ist da.

Nepal - zum Kennenlernen Region Mt. Everest mit AT Reisen 17 Tage inkl. Flug 2016

Schon beim Anflug auf Nepals Hauptstadt Kathmandu sieht man in der Ferne die wilden Eiskuppen des höchsten Gebirges der Welt in den Himmel emporragen. Nach einer Stadtbesichtigung in der Königsstadt Kathmandu geht es mit dem Flieger in die Khumbu Region und zu dem Volk der Sherpas.

Reise Nr. 47777

 

Nepal zum Kennenlernen Region Mt. Everest

und Kloster Tengpoche

 

Schon beim Anflug auf Nepals Hauptstadt Kathmandu sieht man in der Ferne die wilden Eiskuppen des höchsten Gebirges der Welt in den Himmel emporragen. Nach einer Stadtbesichtigung in der Königsstadt Kathmandu geht es mit dem Flieger in die Khumbu Region und zu dem Volk der Sherpas. Hier stehen alleine 4 der insgesamt 14 Achttausender in unmittelbarer Nähe. Gemütlich führt die Wandertour anfangs durch Bergwälder entlang rauschender Flüsse. Später erreichen Sie Namche Bazar, die Hauptstadt der Sherpas. Ab jetzt bestimmen die Eisobolisken die Szenerie. Überall 6000er, 7000er. Der schönste ist die formelegante Ama Dablam, die sich mit 6860 m in die Höhe schraubt. Das Trekking geht weiter und von den Orten Phortse und Taboche bietet sich Ihnen ein guter Blick auf den Everest, welcher umringt vom Nupste und Lhotse steht. Weiterhin werden kleine Bergdörfer mit den lebensfrohen Menschen passiert und man umwandert etliche Stupas und besucht das wohl schönste Kloster in Tengpoche. Mönche in ihren dunkelroten Kutten, die Glocken der Yaks bimmeln und im Hintergrund der Mount Everest- ein Genuss für die Sinne. Bei den täglichen Wanderungen von ca. 5 - 7 h bleibt viel Zeit für Beobachtungen und zum Fotografieren am Wegesrand. Zurück in Kathmandu warten noch schöne Souvenirs als Andenken und die beiden Königsstädte Bhaktapur und Patan auf die deutschsprachig geführte Entdeckung. Eine ideale Einsteigertour und das Pendant zur Einsteigertour in der Annapurna Region.

 

Höhepunkte:

- 16 Tage Lodge -Trekking und Kulturreise
- leichte - mittelschwere Trekkingeinsteigertour
- 9 Tage Trekking zwischen 2500 - 4200 m am Fuße des Mt.Everest
- Berühmte Bergklöster in Pangpoche und Tengpoche
- Aussichtskanzel Sanu Taboche mit Traumblick auf Mt. Everest 8848 m und Ama Dablam 6895 m
- Königsstätte Kathmandu, Bhaktatpur und Patan
- Verlängerung Chitwan NP oder Anschlussprogramm Tibet

 

Charakter / Anforderungen
Technisch weist das Trekking keine besonderen Schwierigleiten auf, allerdings erfor-dert es eine gute Kondition und Trittsicherheit. Schwindelfreiheit wird bei der Überquerung der absolut sicheren Hängebrücken vorausgesetzt. Auch sollten Sie eine gute Höhenverträglichkeit besitzen – das heißt Herz und Kreis-lauf müssen gesund sein, da Sie in Regionen über 3500 Höhenmeter kommen. Konsultieren Sie bitte vor Reisean-tritt den Arzt. Selbst ein gesunder Organismus, darf jedoch keinesfalls durch zu rasches Gehen, überbeansprucht werden. Langsames und stetiges Gehen sind sehr wichtig; erfahrungsgemäß können manche Teilnehmer bereits durch die Klimaumstellung sowie die Änderung der Schlaf- und Essgewohnheiten geschwächt und damit „anfälli-ger" sein. Während des Trekkings werden Sie von einer Begleitmannschaft betreut, die sich um das Gepäck küm-mert. Sie selbst werden nur das Notwendigste (Anorak, Wasserflasche, Fotoapparat etc.) in einem Tagesrucksack tragen; das restliche Gepäck wird von den Trägern oder Tragtieren transportiert. Sie sollten teamfähig und Grup-pentolerant sein (Gruppenreise)! Diese Tour ist von jedem zu meistern.

 

Reiseablauf:

Verpflegung: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

 

1.Tag:  

Abflug von Deutschland nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft 

Transfer ins Hotel, am Abend Tourbesprechung.

3. Tag: Kathmandu - Stadtbesichtigung (F)  

Ganztägige Stadtbesichtigung in Kathmandu und Umgebung. Pashupatinath: Hindu-Heiligtum am heiligen Bagmati-Fluss, wo die rituellen Waschungen stattfinden. Bodnath: Größte Stupa der Welt sowie Durbar Square in Kathmandu. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Stadtbesichtigung Bhaktapur – Nagarkot (F)  

Busfahrt zur Königsstadt Bhaktapur, der schönsten Stadt im Tal, mit ihren Tempeln, Palästen und Pagoden. Abends Weiterfahrt nach Nagarkot (ca. 32 km), von wo aus man einen traumhaften Aus-blick bei gutem Wetter auf die Eisriesen hat. Vom Mt. Everest im Osten über Langtang-Himal, Ga-nesh-Himal bis zur Annapurna-Gruppe im Westen. Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Transfer nach Kathmandu und Flug nach Lukla / Trekkingbeginn (F/M/A) 

Rückfahrt nach Kathmandu und Flug (kleines Flugzeug - max. 20 Personen) ca. 45 Minuten nach Lu-kla (nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel deponiert werden). Hier erwartet Sie die Begleitmann-schaft (Vorbehalt: Sollte der Flug an diesem Tag nicht möglich sein, werden Sie in Kathmandu blei-ben und einen Teil des Besichtigungsprogramms vorziehen.) Noch heute starten Sie zu unserer ersten Wanderung. Über die Ortschaft Chaunrikharka steigen Sie ab zum Dudh Kosi- Fluss. Es geht den Fluss entlang bis Phakding. Den Rest des Tages können Sie ausruhen. Übernachtung in der Lodge Gehzeit ca. 4h. 

6. Tag: Trekking nach Namche Bazar 3440 m (F/M/A) 

Sie folgen dem Fluss und überqueren ihn auf Holzbrücken in Benkar und Jorsale. Nach einer Mit-tagsrast an der Mündung von Beothe und Dudh Kosi 2850 m bewältigen Sie den steilen Aufstieg nach Namche Bazar 3440 m. Hier gibt es einen bunten Markt mit vielen Bergsportläden und Souve-nirläden, ein „Health Center“, ein Postamt, eine Funkstation, eine deutsche Bäckerei und einen Po-lizeicheckposten. Das Bummeln macht Spaß und manchmal prescht ein Yak durch die schmalen und überfüllten Gassen. Übernachtung in der Lodge. 

7. Tag: Höhenanpassung und Tagestour nach Khumjung (F/M/A) 

Heute ist eine Akklimatisierungstour vorgesehen. Sie verlassen linksseitig das kleine quirlige Nam-che Bazar und steigen über steile Hänge zum Everest View Hotel ca. 3750 m auf. Hier genießen Sie den ersten Blick auf den höchsten Berg der Erde. Genauso schön nur etwas kleiner verzaubert Sie der Anblick der 6856 m hohen Ama Dablam mit ihrem gewaltigen Eisbalkon. Danach machen Sie noch einen Abstecher in das Dorf Khumjung, besichtigen wenn möglich das kleine Kloster und ma-chen noch einen Abstecher zum Khunde Hospital. Übernachtung in Namche Bazar. Gehzeit ca. 5 h.

8. Tag: Trekking nach Phortse Tenga (F/M/A) 

Unser heutiges Tagesziel ist Phortse Tenga 3680 m. Hinter der Ortschaft Sanasa erfolgt ca. 1 ½h ein stetiger Anstieg zu Mony Tschörten 3975 m. Traumhafter Blick auf Ama Dablam, Kantaiga und Thamserku. Anschließend 300 Höhenmeter Abstieg in ein wunderschönes Flusstal. Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit ca. 5 h.

9. Tag: Trekking nach Pangpoche (F/M/A) 

Weiter geht es über einen Höhenpanoramaweg bis nach Pangpoche. Die mächtige und formschö-ne Ama Dablam ist unser ständiger Weggefährte und thront über Ihnen. Nach der Mittagspause und der Besichtigung des Klosters in Pangpoche (hier gibt es Haarreste vom Yeti zu sehen) bezie-hen Sie Ihr heutiges Quartier der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Über Ihnen glänzt der schneebedeckte 6542 m hohe Taboche. Gehzeit 4-5h / Lodgeübernachtung.

10. Tag: Ausflug zur Taboche Alm oder Taboche Vorgipfel (F/M/A) 

Tagestour zur Taboche Alm und wenn möglich bis zum 5215 m hohen Taboche Vorgipfel (technisch leicht). Gewaltiger Blick auf Lhotse 8561 m und Mt. Everest 8848 m. ÜN in Lodge in Pangpoche. Hinweis: Man muss nicht bis zum Taboche Vorgipfel aufsteigen, denn man bekommt auch schon nach kurzem Aufstieg nach der Taboche Alm den Blick auf die Eisriesen. Gehzeit oberhalb der Taboche Alm ca. 4 – 5 h (auf und ab) und bis zum Vorgipfel ca. 6 - 7 (auf und ab). 

11. Tag: Trekking zum Kloster nach Tengpoche (F/M/A)  

Sie überqueren per Hängebrücke den Koshi Fluss und in einem ständigen Auf und Ab geht es bis zum berühmten Kloster in Tengpoche. Nochmals Blick auf den Mt. Everest. Lodgeübernachtung.

12. Tag: Trekking via Namche Bazar nach Monjo (F/M/A) 

Nach der morgendlichen Zeremonie der Mönche besichtigen Sie das Kloster. Es ist eines der schönsten Klöster im Sherpaland. Im Jahr 1989 abgebrannt, wurde das Kloster mit viel Hilfe aus dem Ausland wieder im alten Stil aufgebaut. Von diesem Platz, kann man nochmals einen träume-rischen Blick auf Everest, Lhotse, Nuptse werfen, ehe es dann via Namche Bazar nach Monjo geht. Gehzeit 6h. Abends haben Sie dann Zeit, endlich mal wieder ein Bier zu trinken. Übernachtung in der Lodge.

13. Tag: Letzter Trekkingtag - Lukla (F/M/A) 

Voller Energien gehen Sie heute in aller Ruhe den letzten Trekkingtag an. Nach ca. 5-6h erreichen Sie Ihren Ausgangspunkt – Flughafen Lukla. Am Abend dann Party mit Ihrer Begleitmannschaft und Verabschiedung. Übernachtung in der Lodge.

14. Tag: Rückflug nach Kathmandu / Freizeit (F) 

Je nach Wetterlage fliegen Sie am Morgen nach Kathmandu zurück. Transfer in das Hotel in Thamel, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

15. Tag: Reservetag oder Ausflug in den Shivapuri NP (F/A) 

Reservetag für schlechtes Wetter (Ausflug ab Lukla) oder kleine Wanderung zum Kloster Changu Narayan. Danach Beobachtung von einer Vielzahl an Vögeln im Shivapuri Nature Reserve. Am Nachmittag machen Sie noch einen Abstecher in die ehemalige Königsstadt Patan. Hotel in Kath-mandu.

16. Tag: Freizeit und Rückreise (F) 

Je nach Flugverbindung steht Ihnen heute entweder ein halber oder ganzer Tag zur freien Verfügung (Einkaufsbummel oder Besichtigung). Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

17. Tag:  

Rückflug nach Deutschland und Ankunft am gleichen Tag. 

 

Der Preis schließt folgende Leistungen ein:
- Flüge ab/an Frankfurt nach Kathmandu und zurück (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Air India oder anderer Fluggesellschaft in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/15)
- 1x Inlandsflüge Kathmandu - Lukla - Kathmandu in der Economy Class in der Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 09/15)
- alle Transfers, Überland- und Besichtigungsfahrten lt. Programm in Privatfahrzeugen
-
Übernachtung in Hotels (Kathmandu), während des Trekkings Übernachtung in Lodgen
-
Verpflegung: Vollpension während des Trekkings, ansonsten Frühstück (14 x Frühstück / 9 x Mittagessen / 9 x Abendessen)
- Trekking-Getränke: zu den Mahlzeiten je ein Liter Getränke (Schwarztee, heißes Wasser oder Kaffee)
- Begleitmannschaft und Träger oder Tragetiere
- Trekkinggenehmigung und TIMS Karte
- Gepäcktransport während des Trekkings 15 kg persönliches Gepäck (Träger oder Tragetiere)
- Deutsch sprechender einheimischer Reiseleiter während des Trekkings
- Deutsch sprechender örtlicher Guide bei Stadtbesichtigungen
- Sonderkonditionen bei verschiedenen Ausrüstern und Bergsportläden

 

Im Preis nicht eingeschlossen:
- Visakosten ca. 40,- USD/ 35,- Euro
- Trinkgelder (ca. 70 Euro)
-
fehlende Mahlzeiten und Getränke (Trekkinggetränke ca. 5-9 Euro pro Tag)
- Flughafengebühren Inlandsflüge ca. 340 Rupien
-
individuelle Besichtigungen und Ausflüge
- Übergepäck
-
Einzelzimmerzuschlag 120,- Euro (gilt nur für die Stadtübernachtungen, während des Trekkings muss vor Ort in bar bezahlt werden, da keine Reservierungen vorgenommen werden können. Die Zuschläge für das Einzelzimmer sind jedoch sehr gering)
- Versicherungen
- Termine 2017 Änderungen vorbehalten

 

Teilnehmerzahl:
- min. 2 Personen
- max. 14 Personen

 

Wichtiger Hinweis 

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass es zu Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen kann – bedingt durch ungünstige Verhältnisse, schlechtes Wetter, organisatorische Schwierigkeiten etc. Sie sollten daher Abenteuergeist mitbringen, verbunden mit der Bereitschaft auf Komfort zu verzichten und ggf. Toleranz und Geduld zu üben.

Kulturschock inklusive!

Bitte beachten Sie, dass Sie in ein Schwellenland reisen. Die Verhältnisse vor Ort sind nicht mit europäischen bzw. deutschen Standards zu vergleichen, insbesondere die hygienischen Bedingungen, die Standards der Unterkünfte, der Umgang mit Müll und Umweltschutz oder die zum Teil fehlende fachliche Qualifikation von Personal (z. B. in Hotels) sowie die Konfrontation mit Bettlern und starker Armut. Auch die kulturellen Unterschiede können sehr befremdend sein. Wir bitten Sie daher, sich in Ruhe damit auseinanderzusetzen und vor Ort alles etwas "gelassener" zu sehen, dann steht einer spannenden und eindrucksvollen Reise nichts im Weg.

Trekkinggenehmigung:

Bitte nehmen Sie ein aktuelles Passbild für das Trekkingpermit mit nach Kathmandu. Das übergeben Sie dann am Ankunftstag dem Reiseleiter. Er wird dann für Sie das Permit /Genehmigung organisieren (ist im Preis mit enthalten).

Wichtiger Hinweis 

Die Flüge von Kathmandu nach Lukla und zurück können wegen der begrenzten Flugraumka-pazität, witterungsbedingt, aus technischen oder sonstigen Gründen unter Umständen um Tage verschoben wer-den. Geduld und kameradschaftliches Verhalten sind dann oberstes Gebot. Sie weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Verspätungs- und Ausfallrisiko dieser Flüge allein zu Lasten der Teilnehmer geht. Wer dieses Risiko nicht übernehmen möchte, der buche bitte eine unserer anderen Nepaltouren ohne Inlandsflüge. Auch machen wir darauf aufmerksam, dass es durch andere Umstände - Schließungen von Besichtigungsobjekten, Feiertage, schlechtes Wetter oder ungünstige Verhältnisse beim Trekking etc. zu Routenänderungen, Programmumstellun-gen oder Verzögerungen kommen kann. Selbstverständlich werden Ihr Reiseleiter und unsere Agentur stets be-müht sein, sämtliche Programmpunkte zu erreichen. Eine Garantie für die exakte Einhaltung dieser Ausschreibung können wir jedoch nicht übernehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wichtig 

Auf dem Inlandsflug von Kathmandu nach Lukla und zurück sind pro Person nur 15 kg Freigepäck zzgl. 5 kg Handgepäck zulässig. Übergepäck muss extra entrichtet werden (pro kg ca. 4 USD). 

Lodges und Wegetappen:

Die Tagesetappen und Lodges (können nicht vorher reserviert werden) dienen nur als Richtwert. Die Reiseleitung von uns (Gruppenreise) oder der nepalesische Guide (bei individuellen Reisen oder Kleingruppen ohne Veranstalter- Guide) sind autorisiert, je nach Wetter- und Wegverhältnissen sowie dem Leistungsvermögen der Gruppe und der Verfügbarkeit/ Qualität von freien Betten in den Lodges, den Programmablauf zu ändern.

Klima 

Tagsüber ist es durch die recht intensive Sonneneinstrahlung warm, jedoch sinken nachts die Temperaturen bis zum Gefrierpunkt. In größeren Höhen bis -7°C. In Kathmandu (1300 m) angenehmes gemäßigtes Klima 20 bis 30°C. 

Visum 

ist erforderlich, dieses erhalten Sie vor Ort in Kathmandu bei der Einreise (ca. 30,- Euro). Bitte ein Passbild mitbringen. Zur Einreise ist ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass notwendig.

Devisen 

Euro (in bar) in kleinen Stückelungen, kann in Kathmandu unkompliziert getauscht werden in die einh. Währung (Rupien). Keine Garantie für Geldautomaten! 1 Euro ca. 110 Rupien - Stand 09/15.

Impfungen:

Gelbfieberimpfung ist vorgeschrieben bei Einreise aus Infektionsland, Auffrischung der Standardimpfung wird empfohlen!

Termine

Nepal - zum Kennenlernen Region Mt. Everest

22.12.2016Donnerstag, 22. Dezember 2016 - Freitag, 6. Januar 2017
16 Tage / 15 Nächte

2490 EUR