Startseite » Reiseübersicht » Costa Rica - Tenorio - mit Chamäleon Reisen 15 Tage inkl. Flug 2016/2017

News 18.10.2016: Die beste Reisezeit für Nepal Reisen ist da.

Costa Rica - Tenorio - mit Chamäleon Reisen 15 Tage inkl. Flug 2016/2017

Ein Bett im Regenwald: rauschende Nächte in der Selva Bananito Lodge.
Schmetterlinge wie von Picassos Hand, Tukane auch und erst die Frösche!
Kaffee oder Kakao? Eine Tour de Bohne bringt zungenschmeichelnde Gewissheit.

Reise Nr. 13678

 

COSTA RICA TENORIO

15 TAGE WUNDERWELTEN-REISE

 

Ein Bett im Regenwald: rauschende Nächte in der Selva Bananito Lodge.
Schmetterlinge wie von Picassos Hand, Tukane auch und erst die Frösche!
Kaffee oder Kakao? Eine Tour de Bohne bringt zungenschmeichelnde Gewissheit.
Mahlzeit: pro Mann 900 Gramm Regenwald-Schokolade zum Probieren.
Nichts für zu Hause: Kindermädchen im Ameisenstaat.
Lass es krachen, Señor Arenal.
Verstecken gilt nicht: Bootssafari zu den Exoten im Caño Negro.
Je oller, desto doller: die farbigen Kapriolen des Tenorio.
Im Kanu durch den Urwald der Orchideen.
Auge in Auge mit dem Quetzal: auf Hängebrücken durch 40 Meter hohe Baumkronen.

 

Reiseroute Tenorio (© Chamäleon)

  

Reiseverlauf

 

1. Los geht’s nach Costa Rica: 

Grün, grüner, am grünsten – daran sollten Sie denken, wenn Sie von Ihrem Wunschflughafen in Deutschland über Madrid nach San José fliegen, in die quirlige Hauptstadt Costa Ricas. Wenn Sie gegen 16 Uhr landen, erwartet Sie schon Ihr Reiseleiter voller Vorfreude, denn die nächsten zwei Wochen darf er Ihnen sein Land zeigen. Auf geht’s ins Hotel, wo Sie sich im Pool vom langen Flug erholen können.

Das El Rodeo Country Inn liegt im Stadtteil Santa Ana am Rande von San José. Die Anlage erinnert an eine Hacienda, die großzügigen Zimmer sind farbenfroh eingerichtet. Zur Entspannung nach Ihrer Ankunft in Costa Rica oder vor der Rückreise empfehlen wir einen Sprung in den Swimmingpool. Und hinterher ein saftiges Steak im rustikalen Restaurant.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 14 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten.
Bitte beachten Sie, dass auf dem Flughafen von San José rauchen strikt untersagt ist.
Falls Sie in San José auf eigene Faust losziehen wollen, hält unser Reiseleiter für Sie eine Liste mit Restaurantempfehlungen, Öffnungszeiten und Taxipreisen bereit.

2. Selva Bananito – Natur pur in der Südkaribik:  

Durch den Braulio-Carrillo-Nationalpark geht es in Richtung Karibikküste, durch Puerto Limón, den wichtigsten Verladehafen für exotische Früchte wie Bananen und Ananas. Ihr Ziel: Selva Bananito, ein Paradies für Naturliebhaber und ein Paradebeispiel für den respektvollen Umgang mit der Natur und den Schutz und Erhalt natürlicher Ressourcen. Die Lodge liegt in den Talamanca-Bergen unweit vom La-Amistad-Nationalpark, der von der UNESCO 1983 zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Auf einem kleinen Rundgang erhalten Sie interessante Einblicke in das Ökosystem des karibischen Tieflandregenwaldes.

Die Selva Bananito Lodge liegt etwa eine Stunde Fahrzeit von Puerto Viejo entfernt im Landesinneren und ist umgeben von primärem Bergregenwald. Die geräumigen und komfortablen Bungalows mit jeweils eigenem Bad sind im karibischen Stil auf Stelzen errichtet. Von der Veranda mit Hängematte haben Sie einen herrlichen Ausblick in die ursprüngliche Vegetation.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück und Abendessen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 195 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.
Da die Selva Bananito Lodge nicht über elektrischen Strom verfügt, stehen abends Laternen zur Verfügung.

Rote Aras (© Gerhard Kriso / Chamäleon)

3. Naturerlebnis Selva Bananito und Bäume pflanzen:

Ihre Gastgeber informieren Sie mit einem kurzen Vortrag über die Erhaltung des Regenwaldes und das lodgeeigene Wiederaufforstungsprojekt. Dann heißt es Hand anlegen, denn Sie pflanzen selbst ein Bäumchen. So viel Spaß macht Naturschutz und Erhalt des Ökosystems.

Die Selva Bananito Lodge ist auch heute Ihre Unterkunft.

Das Frühstück und das Abendessen sind im Preis enthalten.
Unternehmen Sie einen 2- bis 3-stündigen Ausritt über die Weiden der Finca in einer weitgehend unberührten Landschaft mit jahrhundertealten Bäumen. Das macht nicht nur Spaß, sondern gewährt Ihnen außerdem einen Einblick, wie Landwirtschaft aussehen kann, wenn die Natur geschont wird. Die Reittour wird sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Reiter angeboten. Der Preis beträgt ca. 40 US-$ und ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

4. Kakao und das Tirimbina-Regenwaldreservat:  

Sie fahren durch Bananenplantagen zurück nach Limón. Danach geht es weiter in die Gegend von Sarapiquí bis ins Tirimbina-Reservat. Zeit, sich die Beine zu vertreten, da bietet sich ein Spaziergang am Fluss an. Bei der anschließenden Kakaotour lernen Sie den gesamten Herstellungsprozess kennen: von der Kakaofrucht über die Bohne bis hin zur leckeren Regenwaldschokolade. Kosten ist nicht nur erlaubt, sondern dringend empfohlen! Danach Weiterfahrt zum Hotel.

Das La Quinta de Sarapiquí ist ein Landhotel in der Nähe von Puerto Viejo de Sarapiquí und von einem tropischen Helikonien- und Ingwergarten umgeben. Die Zimmer haben jeweils eine überdachte Terrasse mit Schaukelstühlen, wo Sie sich herrlich entspannen können. Oder Sie genießen den Garten mit seinen beiden Swimmingpools, besonders bei einem Sprung ins kühle Nass.

Das Frühstück sowie ein Barbecue am Abend sind inklusive.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 185 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.

5. Ameisen zählen, Schulbank drücken und Kaffee anbauen: 

Sie wollten schon immer einmal Blattschneiderinnen, Soldaten, Kindermädchen, Nestputzerinnen und vielleicht sogar eine Königin beobachten? Dann kommen Sie beim Besuch des Ameisenprojekts voll auf Ihre Kosten. Im Anschluss heißt es wieder mal die Schulbank drücken. Lang ist’s her, aber in der Schule Chilamate erleben Sie hautnah den Schulalltag der costa-ricanischen Kinder mit. All das ist anstrengend, da hilft nur Kaffee trinken in der Coope Sarapiquí, einer Kaffeebauerngenossenschaft, die Fair-Trade-Kaffee nach Deutschland liefert. Der Kaffeeanbau hat hier eine lange Tradition, und Sie erfahren aus erster Hand, wie aus den Bohnen dampfender Kaffee wird. Nach einem stärkenden Mittagessen geht es weiter nach La Fortuna am Fuße des aktiven Vulkans Arenal. 

Im Casa Luna können Sie sich auf eine ruhige Atmosphäre in einer schönen Umgebung etwas außerhalb vom Parque Nacional Volcán Arenal freuen. Genießen Sie die Natur, entspannen Sie sich am Außenpool oder nutzen Sie die vielfältigen Spa-Angebote im Wellnessbereich. Im Restaurant »Luna Grill«, das von einem tropischen Garten umgeben ist, wird Ihnen eine abwechslungsreiche Speisekarte geboten. Von Ihrem Zimmer aus haben Sie einen tollen Blick auf den Vulkan und den Regenwald.

Inklusive sind heute das Frühstück und ein Mittagessen in der Kooperative San Miguel.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 100 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 ½ Stunden.

In Einzelfällen kann der Schulbesuch entfallen, z.B. wenn wichtige Veranstaltungen in der Schule stattfinden oder Ferien sind.

Heute werden Sie mit einem landestypischen Mittagessen verwöhnt. Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Bauern der Kooperative sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften.

Die Aktivität des Vulkans Arenal unterliegt natürlichen Schwankungen. Zurzeit ist der Arenal ungewöhnlich still. Daher ist nur sehr selten austretende Lava zu sehen.

Wasserfall im Dschungel (© TommL, iStockphoto.com / Chamäleon)

6. Vulkan Arenal und Besuch einer ökologischen Finca:  

Über Lava und Stein geht es auf einer ca. zweistündigen Wanderung am Fuße des Vulkans Arenal. Ihre Prämie ist der Blick vom Aussichtspunkt auf den Arenal, manchmal im Nebel, aber auch die mystische Stimmung hat ihren Reiz. Auf einem Spaziergang durch den Gemüse- und Kräutergarten der Finca Educativa Ecológica in La Fortuna erklärt Ihnen Don Juan unter anderem die biologische Schädlingsbekämpfung mithilfe von Kräutern. Währenddessen sind Sie herzlich eingeladen, von den Früchten und Kräutern zu probieren und bei der Herstellung von Zuckerrohrsaft mitzuhelfen. Mittags gibt es leckere landestypische Spezialitäten auf der Finca. Den Rest des Tages können Sie machen, wonach Ihnen gerade so ist.

Das Casa Luna ist auch heute Ihre Unterkunft.
Das Frühstück ist im Preis enthalten, ebenso das Mittagessen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 20 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1,5 Stunden.

7. Boot fahren im Caño-Negro-Nationalpark:  

Der Caño-Negro-Nationalpark steht für große Artenvielfalt in fünf verschiedenen Vegetationszonen. Hier lässt es sich aushalten! Bequem im Boot sitzen, durch die Gegend schippern und dabei alles im Blick haben: verschiedene Affenarten, Faultiere, Flussschildkröten, Kaimane und Leguane, die sich in der Sonne aalen. Unterwegs werden wir mit einem Potpourri aus tropischen Früchten verwöhnt, das unser Reiseleiter an einem der Verkaufsstände zusammenstellt: saftige Ananas, pflückfrische Papayas und alles, was gerade Saison hat, dürfen Sie verkosten. Durch Orangen- und Zuckerrohrplantagen geht es anschließend zum wenig frequentierten Vulkan Tenorio. In beschaulicher Lage, in Waldnähe, erwartet Sie Ihre Lodge.

Die Celeste Mountain Lodge in der Nähe des Tenorio-Nationalparks verfügt über ein eigenes Wegenetz durch den an den Nationalpark angrenzenden Wald. Die Architektur der Lodge ist innovativ und modern, außerdem wurden beim Bau grundsätzlich nur umweltverträgliche Materialien verwendet. Der Restaurant- bzw. Lobbybereich ist auf einer Plattform errichtet und bietet eine wunderbare Aussicht auf die Umgebung und den innen liegenden Whirlpool. Die Zimmer sind minimalistisch gehalten und sehr stilvoll eingerichtet.

Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute Frühstück und Abendessen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 67 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden.

8. Farbenmeer im Tenorio-Nationalpark: 

Ein Fest der Sinne! Da ist einmal der türkisfarbene Río Celeste, Wasser vulkanischen Ursprungs, das sich seinen Weg durch die immergrüne Landschaft am Fuße des aktiven Vulkans sucht. Dann im Wald dampfende Fumarolen und blubbernde Schlammlöcher. Und am Ende der Wanderung im Nationalpark der Stufenweg hinunter zum Wasserfall des Río Celeste. Das reicht für heute. Am Nachmittag lehnen Sie sich daher zurück und lassen sich in das Nebelwaldgebiet von Monteverde fahren. 

Das Hotel Heliconia ist familiengeführt und liegt im Nebelwald Monteverde, etwa drei Kilometer von Santa Elena entfernt. Die Zimmer sind im Landhausstil eingerichtet, mit viel Holz, heimelig und gleichzeitig komfortabel. Die hoteleigenen Restaurants servieren italienische und mediterran inspirierte Gerichte sowie lokale Spezialitäten.

Das Frühstück ist heute inklusive.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 120 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.
Die Wanderung geht über eine Strecke von ca. 6 Kilometern mit einigen Steigungen. Packen Sie hierzu festes Schuhwerk ein.

9. Hängebrücken im Naturreservat Monteverde und Santa Elena:  

Ein Perspektivenwechsel ist immer gut. Und besonders spannend wird es, wenn Sie mit den Vögeln auf Augenhöhe sind. Also nicht unten herumlaufen, sondern den Regenwald über Hängebrücken in luftiger Höhe hautnah erleben. Und das ganz sicher, denn die Hängebrücken schwanken kaum. Nachmittags kehren Sie dann auf den Boden der Tatsachen zurück, denn Ihr Reiseleiter möchte Sie bei einem Besuch des Fledermausmuseums in die Geheimnisse dieser kleinen Säugetiere einweihen. Versetzen Sie sich am großen Hörtrichter einmal in deren Sinneswelt.

Das Hotel Heliconia ist auch heute Ihre Unterkunft.
Das Frühstück ist im Preis enthalten.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 20 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 50 Minuten.

Sie begeben sich heute auf eine Wanderung im beeindruckenden Nebelwald von Monteverde, einem einzigartigen Naturreservat, nicht aber in einem der Privatreservate.

Unternehmen Sie eine ca. 1½-stündige Nachtwanderung durch den Nebelwald und beobachten Sie nachtaktive Tiere. Preis: 30 US-$ pro Person.
Oder besuchen Sie einen Schmetterlingsgarten, in dem viele farbenprächtige Falter aus nächster Nähe zu sehen sind. Preis: 20 US-$ pro Person.
Oder nehmen Sie an einer Canopytour teil. In einem Gurt sitzend sausen Sie an einem Stahlseil durch den Nebelwald. Preis: 55 US-$ pro Person.

Vulkan Arenal (© Sonja Schindler / Chamäleon)

10. Von Monteverde an die Pazifikküste:  

Der Tag beginnt mit einem Besuch bei der Familie Bello. Sie betreibt eine ökologische Kaffeefarm, und ein Familienmitglied erzählt Ihnen auf einem Rundgang über die Finca viel Interessantes über Kaffeeanbau und die Geschichte des Kaffees. Nach der Theorie folgt dann die Praxis, und im vom Urgroßvater erbauten Haupthaus wartet köstlich duftender Kaffee auf Sie. Und weil es inzwischen Mittagszeit ist, gibt es dazu hausgemachte traditionelle Spezialitäten, ein wahrer Gaumenschmaus. Dann geht es weiter, zuerst auf der berühmten Panamerica und dann mit der Fähre ab Puntarenas über den Golf von Nicoya. Die Passagiere sind einheimische Urlaubsgäste, Schüler, Menschen auf dem Weg zur Arbeit und Touristen aus aller Welt. Auf der anderen Seite angekommen, geht es dann direkt zum Hotel am Strand.

Das Tango Mar liegt traumhaft schön auf der Nicoya-Halbinsel am Strand von Tambor. Eingebettet in die tropische Vegetation, kann es gut sein, dass Ihnen auf dem Weg von Ihrem Zimmer zum Restaurant ein Affe vor die Füße läuft. Und vom Balkon Ihres großzügig geschnittenen Zimmers können Sie wunderbar dem Meeresrauschen zuhören. Mehrere Swimmingpools, eine Golfanlage, ein Spa und eine Strandbar, an der Sie bei Sonnenuntergang köstliche Cocktails genießen können, lassen Träume wahr werden.

Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute Frühstück, Mittag- und Abendessen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 140 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden. Die Fahrzeit mit der Fähre beträgt ca. 1 ½ Stunden.

Sie werden zum Mittagessen bei der Familie Bello zu Gast sein, wo Sie landestypische Speisen probieren können. Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Gastgeber sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften.

11. Sonne, Sand und Meer oder optional Schnorcheln auf der Insel Tortuga:  

Heute klingelt kein Wecker, Sie können ganz in Ruhe ausschlafen. Genießen Sie den Strand direkt vor der Haustür und gönnen Sie sich einen Cocktail am oder im Infinity-Pool mit Blick auf den Pazifischen Ozean.  

Das Hotel Tango Mar ist auch heute Ihre Unterkunft.
Das Frühstück ist heute im Preis eingeschlossen.

Unternehmen Sie eine Bootstour (je nach Gezeitenstand mit einem Abstecher in den Mangrovenwald) zur beliebten Isla Tortuga. An Bord liegt für jeden Gast eine Schnorchelausrüstung bereit, um Nemo & Co. im seichten warmen Wasser vor der Insel zu beobachten. Mittags werden Sie unter Palmen mit Sandwiches und Früchten bewirtet. Am Nachmittag geht es mit dem Boot wieder die Küste entlang zurück zum Hotel. Der Preis beträgt pro Person 65 US-$, die Mindestteilnehmerzahl 4.

12. Cabo-Blanco-Nationalpark: 

Erstes Naturschutzgebiet Costa Ricas, 1963 von der Dänin Karen Mogensen gegründet, an der Südspitze der Halbinsel Nicoya. Da können Sie was erleben: Pelikane, Weißkopfkapuzineraffen, Brüllaffen, Hirsche, Tapire, Pumas und ca. 250 Vogelarten. Und all das in einem der wenigen tropischen Trockenwälder Mittelamerikas. Die Flüsse im Reservat sind geschützt und sichern die Trinkwasserversorgung der Halbinsel. 

Das Hotel Tango Mar ist auch heute Ihre Unterkunft.
Das Frühstück ist im Reisepreis eingeschlossen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 60 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden. 

Krokodil (© Michael Woithe / Chamäleon)

13. Zurück nach San José:  

Schön war es am Strand, aber leider geht es schon wieder zurück nach San José. Auf einer Erkundungstour sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt, und Sie erhalten einen Einblick in den Alltag der Ticos, wie sich die Einwohner Costa Ricas oft selbst nennen. Sie spazieren vom Nationaltheater zum Zentralmarkt und besuchen eines der bedeutendsten Museen der Hauptstadt, das Goldmuseum.

Das Studio Hotel liegt günstig im Zentrum des Stadtteils Santa Ana und ermöglicht eine tolle Aussicht auf das umliegende Valle Central. Entspannen Sie am Pool auf der Dachterrasse, dessen Wasser durch Sonnenkollektoren erhitzt wird. Das Frühstücksbuffet wird Ihnen entweder im Restaurant oder auf der Terrasse serviert, am Abend können Sie eine Auswahl internationaler Gerichte genießen.

Das Frühstück ist im Preis enthalten, ebenso das Abendessen im Studio Hotel oder in einem Restaurant in der Nähe.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 130 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.
Am Eingang des Goldmuseums müssen Sie eine Sicherheitskontrolle ähnlich wie am Flughafen passieren. Sämtliches Gepäck (auch Kameras) muss abgegeben werden.

14. Adiós Costa Rica:  

Erkundigen Sie San José auf eigene Faust. Noch mal auf einen Markt, eine letzte Papaya essen, eine Maske kaufen – Sie haben die Qual der Wahl. Am Nachmittag geht es dann zum Flughafen, und gegen 17:40 Uhr heißt es Abschied nehmen von Brüllaffen, Faultieren und Schmetterlingen.  

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 14 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten.

Gegen Mittag müssen Sie Ihr Hotelzimmer verlassen. Ihr Gepäck können Sie jedoch bis zur Abreise im Hotel aufbewahren lassen.

Die Ausreisegebühr von derzeit 29 US-$ ist in bar oder gegen eine kleine Extragebühr auch mit Kreditkarte (Visa, Mastercard) zu zahlen. Bitte füllen Sie das Ausreiseformular, das Sie vor Ort erhalten, vollständig aus, bevor Sie zum Check-in-Schalter der Fluggesellschaft gehen.

Rauchen ist auf dem Flughafen von San José strikt untersagt. Bitte halten Sie sich daran.

Begeben Sie sich auf einen Ausflug zum Vulkan Poás. Die Preise (jeweils pro Person) sind abhängig von der Teilnehmerzahl: 2 Teilnehmer: 126 US-$ / 3 Teilnehmer: 92 US-$ / 4 Teilnehmer: 85 US-$ / 5 Teilnehmer: 72 US-$ / ab 6 Teilnehmer: 68 US-$. Dauer: ca. 8:00 bis 13:00 Uhr, deutschsprachig geführt.

Wenn Sie an diesem Ausflug teilnehmen möchten, teilen Sie dies bitte Ihrem Reiseleiter spätestens 4 Tage vorher mit.

15. Ankunft zu Hause: 

Nach der Landung in Madrid gegen Mittag reisen Sie mit einem Koffer voller Erinnerungen weiter in Ihren Heimatort.

 

 

Leistungen:
- Linienflug mit Iberia von Deutschland über Madrid nach San José und zurück. Mögliche Abflughäfen: Düsseldorf, Frankfurt, München
- Reiseminibus mit Klimaanlage

-
Übernachtungen in Hotels, Lodges und Haciendas
- Mahlzeiten: Täglich Frühstück, 3 x Mittagessen, 6 x Abendessen
- 1 Bootsfahrt im Wildschutzreservat Caño Negro
-
Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
- Reiseliteratur
- Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

 

Nicht enthalten:
- Einzelzimmerzuschlag: 849 €
- Rail & Fly (ICE-Bahnfahrt innerhalb Deutschlands): 89 € (2. Klasse) bzw. 169 € (1. Klasse)
- Anschlussflug (DE) mit Lufthansa oder Air Berlin: ab 159 €. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Friedrichshafen, Münster/Osnabrück, Hannover, Hamburg, Leipzig, Nürnberg, Stuttgart
- Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 169 €. Möglicher Abflughafen: Wien
- Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss Air: ab 279 €. Möglicher Abflughafen: Zürich
- Business-Class-Flug-Aufpreis: ab 3.800 €
- fehlende Verpflegung und Getränke
- Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Düsseldorf, Frankfurt bzw. München: 35 €
- Termine 2017 Änderungen vorbehalten

 

Gruppengröße:
- min. 4 Personen
- max. 12 Personen

 

Verlängerungsmöglichkeiten auf Anfrage. 

Termine

Costa Rica - Tenorio

07.01.2017Samstag, 7. Januar 2017 - Samstag, 21. Januar 2017
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

 

28.01.2017Samstag, 28. Januar 2017 - Samstag, 11. Februar 2017
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

verfügbare Plätze: 2

11.02.2017Samstag, 11. Februar 2017 - Samstag, 25. Februar 2017
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

verfügbare Plätze: 3

18.02.2017Samstag, 18. Februar 2017 - Samstag, 4. März 2017
15 Tage / 14 Nächte

Dieser Termin ist ausgebucht.

25.02.2017Samstag, 25. Februar 2017 - Samstag, 11. März 2017
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

 

04.03.2017Samstag, 4. März 2017 - Samstag, 18. März 2017
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

 

11.03.2017Samstag, 11. März 2017 - Samstag, 25. März 2017
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

 

18.03.2017Samstag, 18. März 2017 - Samstag, 1. April 2017
15 Tage / 14 Nächte

3399 EUR

 

08.04.2017Samstag, 8. April 2017 - Samstag, 22. April 2017
15 Tage / 14 Nächte

3499 EUR