Startseite » Reiseübersicht » Kolumbien Reise mit deutscher Reiseleitung viele Termine Reiseveranstalter in...

News 18.10.2016: Die beste Reisezeit für Nepal Reisen ist da.

14 Tage Kolumbien Aktiv Rundreise Geheimtipp in kleiner Gruppe ...von den geheimnisvollen Steinfiguren durch die Kaffeezone an traumhafte Karikbikstrände im Tayrona Nationalpark

Sichere Kolumbien Rundreise in der Gruppe mit Flug - deutsche Reiseleitung - deutscher Reiseveranstalter in Kolumbien seit 1997 - Termine ab 2 Personen täglich möglich - Gruppenreise Kolumbien jeden Samstag - inkl. allen Ausflügen und Aktivitäten - ideal für Anfänger - alle Aktivitäten sind für Anfänger geeignet - eigenes Büro vor Ort - sicher durch Kolumbien mit einheimischen Reiseleitern - Sicherheit in Kolumbien mit deutschem Reiseveranstalter - Durchführung garantiert ab 2 Personen

mit Flug ab EUR 2999.00

Reise Nr. 13543

14 Tage Kolumbien Rundreise in kleiner Gruppe mit deutscher Reiseleitung


Geheimtipp: 14 Tage Kolumbien Rundreise inkl. Flug und vielen Aktivitäten. Unterwegs von den geheimnisvollen Steinfiguren durch die Kaffeezone an traumhafte Karikbikstrände im Tayrona Nationalpark
 


Kein Aufpreis für Alleinreisende bei Buchung im Mehrbettzimmer
Garantie: Die Reise wird bereits ab 2 Teilnehmern durchgeführt!
Reisepreis ohne Flug 2399 EUR pro Person

 

Abenteuerteam.com Kolumbien Reise News: Sicherheit auf Reisen Kolumbien  06.02.2014:
Ist Kolumbien ein sicheres Reiseland? Sind Entführungen in Kolumbien vorgekommen?
"Nein, Kolumbien ist korrupt, gefährlich, entweder man wird entführt oder man wird garantiert ermordet." 

 


...so oder so ähnlich werden eure Freunde und Familienangehörige reagieren, wenn ihr erzählt, dass ihr dieses wunderschöne Land bereisen wollt. Da diese Kolumbien Kritiker mit Sicherheit noch nicht in Kolumbien waren, sind diese Aussagen für uns als Kolumbienexperten eher belustigend: Bei dieser Reise handelt es sich um die sicherste Reiseroute, ausserdem sind unsere Reiseleiter langjährig erfahren und die Sicherheit der Teilnehmer steht immer an erster Stelle. Seit 1996 wurde keiner unserer Teilnehmer/innen entführt oder überfallen. Es gab seit 1996 bei den Abenteuerteam Gruppen nur 7 kleinere Taschendiebstähle, meist nur das Handy oder die Kamera geklaut. Und es gab 2 Diebstähle aus dem Hotelzimmer, hier wurde das gesamte Gepäck geklaut.

Unsere eigene Kolumbien Sicherheits Statistik:
9 Diebstähle
0 Raubüberfälle
0 Entführungen

Quelle: Unsere Erfahrungen in Kolumbien seit 01.07.1997 bei mehr als 352 Kunden


Zum Vergleich: In Argentinien und Chile hatten wir bei ca 400 Kunden mehr als doppelt so viele Straftaten. Und in Argentinien wurden unsere Kunden mehrmals mit Waffen bedroht, glücklicherweise gab es nur leichte Verletzungen. Wir haben daher wirklich gute Erfahrungen und wunderschöne Reise in Kolumbien erlebt.

In Klumbien haben wir bis heute keine Straftat mit Waffen erlebt und bis heute (13.01.2014) wurde niemand entführt oder verletzt. 

Natürlich ist Kolumbien ein Land, dass nicht gerade den besten Ruf hat. Den schlechten Ruf im Ausland hat Kolumbien dem Drogenkrieg, dem Konflikt zwischen Guerilla und den Paramilitärs und der nicht sehr objektiven, nur den negativen Schlagzeilen zugewandten Weltpresse zu verdanken. Die Meisten denken sofort an Drogenmafia, Guerrilla, Paramilitär, Korrupiton und Entführung. Trotz der vielen positiven Entwicklungen in den letzten Jahren, halten diese Probleme noch viele Besucher fern. Seit 2002 hat sich die Sicherheitslage in Kolumbien jedoch sehr verbessert.


Kolumbien hat wirklich sehr viel zu bieten, üppig tropische Vegetation, exotische Tierwelt, riesige Kaffeefelder, traumhafte weiße Karibikstrände, archäologische Fundstätten, farbenprächtige Kolonialdörfer, eine außergewöhnlich gastfreundliche Bevölkerung, viel Musik und Rythmus, pulsierende Metropolen und vieles mehr. Und jeder, der sich trotz der Schwierigkeiten auf nach Kolumbien gemacht hat, weiß, dass Kolumbien eines der fazinierendsten Länder Südamerikas ist. Jede/r, den wir kennengelernt haben, der dort war, schwärmt von diesem Land. Und noch zählt es zu den absoluten Geheimtipps. Wer zum ersten Mal nach Kolumbien reist und Spaß an einer kleinen Gruppe und interessanten Aktivitäten hat, ist hier genau richtig. Hier findest du neben Action und Sport auch Natur, Kultur und Erholung. Lass dich von uns überzeugen und entdecke mit uns diese Perle zwischen den Anden und der Karibik. Erlebe Kolumbien auf einer hautnahen und unvergesslichen Reise und du wirst von der Schönheit dieses Landes und der Offenheit und Gastfreundlichkeit der Bevölkerung faziniert sein. Du wirst verwundet sein, wie schnell du die negativen Schlagzeilen vergessen und dich in dieses Land verlieben kannst. Besuch der wunderschönen Salzkathedrale Zipaquira, Trekking im Iguaque Nationalpark bis auf fast 4000m hoch gelegene Lagunen, Besichtigung der Boyaca Brücke, auf der Simon Bolivar die entscheidene Schlacht gegen die spanischen Eroberer gewann, Ausflug zu den geheimnisvollen Ausgrabungsstätten von San Agustin, Reitausflug zu den archäologischen Stätten von "La Chaquira" und "El Tablon", Wildwasser-Rafting auf dem Rio Magdalena, Besuch einer Kaffeefinca, bei dem uns alles zur Herstellung des Kaffee's erklärt wird, Conopy, Gleitschirmfliegen, Trekking zur ehemaligen Siedlung Puebltio der Tayrona-Indianer, Baden & Relaxen an traumhaften Karibikstränden im Tayrona Nationalpark, Spaziergänge durch wunderschöne Kolonialdörfer und -städte und für die, die noch mehr Abenteuer suchen, mehrtätiges Trekking zu der sagenumwobenen "Cuidad Perdida".

Der Reiseverlauf - Achtung es handelt sich um eine echte abenteuerteam.com - Abenteuerreise!

 

1. Tag: Linienflug nach Bogata 


Anreise mit der Bahn nach Frankfurt/Main. Linienflug mit Iberia, Lufthansa, Air France oder Iberia nach Bogota, Kolumbien.

Bei frühzeitiger Buchung können wir oft von vielen Flughäfen Lufthansa reservieren, bitte jederzeit anrufen:
Tel.: (+49) O2O4120002

Von Frankfurt fliegt Lufthansa ca um 10 Uhr morgens los.
Ankunft in Bogota am gleichen Tag.

Im Laufe des Tages kommst Du in Bogota, der Hauptstadt Kolumbien's, an. Bogota hat ca. 8 Mio. Einwohner und liegt in einer fruchtbaren Hochebene der Anden, der Sabana de Bogota, 2.640m über dem Meeresspiegel, am Fuße der zwei Kordillerenberge Guadalupe und Monserrate. Bogota ist eine Stadt ständigen Wachstums, in der man trotz aller Modernität immer noch Pferde und Kutschen durch die Straßen fahren sieht. Man findet dort sowohl wunderschöne Kolonial- und Republikanerhäuser als auch moderne Hochhäuser. Bogota ist das kulturelle Zentrum des Landes mit vielen Restaurants und einem sehr lebhaften Nachtleben. An Sonn- und Feiertagen kann man ein ganz besonderes Spektakel miterleben, die sog. Ciclovia - an diesen Tagen werden über 70 km Strasse für Autos und Busse gesperrt, so dass man auf den Strassen biken, laufen oder sogar Picnic machen kann, es ist ein einmaliges Schauspiel. Nähere Infos und ein Video findet ihr unter hier: Ciclovia. Unser Treffpunkt in Bogota ist ein gemütliches Hotel in der kolonialen Altstadt. Wenn ihr möchtet, holen wir euch gern vom Flughafen ab. Ihr könnt euch am Flughafen aber auch problemlos ein Taxi nehmen, welches euch dorthin bringt. Die genaue Adresse des Treffpunktes erhaltet ihr spätestens 2 Wochen vor eurer Abreise. Abends treffen wir uns bei einem leckeren, gemeinsamen Abendessen und besprechen die Tour.

2. Tag: Bogota: Stadtrundfahrt/ Freizeit

Nach dem Frühstück erkunden wir die Hauptstadt Kolumbien und starten zu einer halbtätigen Besichigung Bogotas, um deren historische und kulturelle Highlights kennenzulernen. Wir besichtigen den Zentralplatz Bolivar mit den umliegenden Regierungsgebäuden, die Altstadt La Candelaria mit ihren wunderschönen Kolonialhäusern, das internationale Zentrum mit seinen Wolkenkratzern und das weltberühmte Goldmuseum. Anschließend kommen wir der Sonne noch ein wenig näher und fahren mit der Seilbahn auf den Berg Monserrate auf 3.200m hinauf. Von dort haben wir einen beeindruckenden Rundblick auf die ganze Stadt. Der Nachmittag steht dir zur freien Verfügung, der Guide ist jedoch immer dabei, um dir bei all deinen Fragen zur Seite zu stehen. Abends treffen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen. Und wer Lust hat, kann den Abend dann noch bei dem ein oder anderen Cocktail gemütlich ausklingen lassen. Übernachtung im Hotel Casa Platypus

Stadtrundgang: ca. 4 Stunden

3. Tag: Bogota - Zipaquira - Villa de Leyva

Nach dem Frühstück werden wir zum Bushahnhof gebracht, von wo wir mit dem öffentlichen Linienbus von Bogota über Zipaquira und Chiquinquira nach Villa de Leyva fahren. In Zipaquira machen wir einen kurzen Zwischenstopp und besichtigen die weltweit einzigartige Salzkathedrale. Danach geht es weiter nach Villa de Leyva, einem der schönsten Kolonialdörfer der Anden. Villa de Leyva ist ein kleines Dorf mit ungefähr 10.000 Einwohnern, kopfsteingepflasterten Straßen und kolonialen Häusern. Dort angekommen, könnte man meinen, die Zeit wäre stehengeblieben und man ist einem anderen Jahrhundert gelandet. Wir werden in ein gemütliches Kolonialhotel gebracht, welches in unmittelbarer Nähe des riesigen Zentralplatzes Playa Mayor liegt. Nach einer kurzen Erfrischung machen wir einen kleinen Spaziergang durch das Dorf, wo wir uns ganz in eine andere Zeit verführen lassen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Dauer Reisezeit + Stadtrungang: ca. 10 Stunden

4. Tag: Villa de Leyva: Ganztägige Trekking-Tour in den Nationalpark Iguaque

Nach einem ausgiebigen Frühstück starten wir unser ganztägiges Trekking-Abenteuer im Iguaque Nationalpark, der unmittelbar bei Villa de Leyva liegt. Wir wandern durch die eindrucksvolle Landschaft, vorbei an wunderschöner Flora und Fauna bis auf fast 4.000m hoch, wo wir wunderschöne blaue Lagunen finden, die bereits während der Eiszeit geformt wurden. Mittags suchen wir uns ein schönes Plätzchen und picknicken in dieser wunderschönen Paramolandschaft. Danach wandern wir langsam zurück und kommen gegen Abend wieder in Villa de Leyva an. Übernachtung im Hostal Don Paulino

Dauer Trekking + Fahrzeit: ca. 8 - 9 Stunden

5. Tag: Villa de Leyva - Bogota:

Heute steht dir der Vormittag zur freien Verfügung. Du kannst ausschlafen, relaxen oder die vielen kleinen Gassen und romantischen Ecken von Villa de Levva auf eigene Faust erkunden. Gegen Mittag werden wir zum Busbahnhof gebracht, um von dort über Tunja, der Hauptstadt des Departments Boyaca, zurück nach Bogata zu fahren. Unterwegs kommen wir an der berühmten "Puente de Boyaca" vorbei, der Brücke an der Simon Bolivar die entscheidende Schlacht gegen die spanischen Eroberer gewann. In Bogota angekommen, werden wir zu unserem gemütlichen Hotel im Zentrum der Stadt gebracht.

Reisezeit: ca. 5 Stunden

6. Tag: Bogota - San Agustin:

Nach dem Frühstück werden wir zum Busterminal gebracht. Wir fahren mit dem bequemen Linienbus von Bogota (2.600m näher an den Sternen) in das nur 2 Stunden auf der "Autopista Sur" entfernt gelegene Melgar, welches auf 500m liegt. Weiter geht´s bis nach Neiva und dann entlang des Rio Magdalenas, dem größten Fluss des Landes, bis nach San Agustin, einem kleinen Ort mit ca. 8.000 Einwohner, welcher das archäologische Zentrum Kolumbiens ist. In San Agustin liegt eine der wichtigsten und eindruckvollsten Ausgrabungsstätten Südamerikas, die bekannt für seine Steinfiguren in toller grüner Berghügellandschaft ist. Wir werden am Busterminal abgeholt in eine schöne, rustikale Unterkunft gebracht.

Reisezeit: ca. 10 Stunden

7. Tag: San Agustin: Archäologischer Park/ Pferdeausflug zu archäologischen Stätten von "La Chaquira" und "El Tablon"

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf Erkundungstour. Wir besichtigen den archäologischen Park von San Agustin, der ca. 3 km hinter dem Dorf beginnt. Hier finden wir viele Steinfiguren, die weit verstreut in einer wunderschönen, grünen Berghügellandschaft liegen. Die Figuren wurden aus unterschiedlichen Begräbnisstätten zusammengetragen. Bis heute ist über die Herkunft dieser Steinfiguren noch recht wenig bekannt.

Nach dem Mittagessen machen wir dann einen Reitausflug zu den archäologischen Stätten von "La Chaquira" und "El Tablon". Reitkenntnisse sind hier hilfreich, jedoch nicht erforderlich. Die Pferde sind sehr zahm, so dass auch Unerfahrene und Anfänger diese Tour ohne Probleme mitmachen können. Vom Dorf aus reiten wir durch fantastische Landschaften zum jahrtausendalten Felsrelief "La Chaquira" und danach weiter nach "El Tablon".

Dauer Parkbesichtigung: ca. 4 Stunden
Dauer Reittour: ca. 5 Stunden 

8. Tag: San Agustin: Wildwasser-Rafting/ Archäologischer Park San Jose de Isnos

Heute besuchen wir die Magdalenaenge, mit nur 2 Metern, die schmalste Stelle des Flusses. Anschliessend besuchen wir die archäologischen Stätten in der Nähe des Dorfes Isnos „Alto de los Idolos" und „Alto de las Piedras" Anschliessend fahren wir nach San Agustin zurück.

Wenn es das Wetter zulässt und eine Gruppe zustande kommt, können wir als Alternative Rafting machen. Zum Park „Alto de los Idolos" kann man auch wandern, wobei die Magdalenaschlucht durchquert wird. In diesem Fall fällt jedoch der Besuch der Magdalenaenge weg. Übernachtung im Hotel Finca El Maco.

9. Tag: San Agustin - Popayan:

Nach dem Frühstück starten wir unsere traumhaft schöne und gleichzeitige abenteuerliche Fahrt durch die zerklüfteten Anden, vorbei an kleinen, farbenprächtigen Andendörfern bis nach Popayan, einer der schönsten und gleichzeitig wichtigsten Kolonialstädte des Kontinents. In Popayan angekommen, werden wir zunächst in ein schönes Kolonialhotel gebracht. Popayan wurde 1537 von Sebastian de Belalcazar gegründet, der von Quito aus auf dem Weg nach Norden war, um die legendären Schätze von Eldorado zu finden. Der Name Popayan soll sich vom Namen des Häuptlings Payan herleiten, dem Oberhaupt der Ureinwohner, die vor Ankunft der Spanier die Region bewohnten. Nachmittags machen wir einen kleinen Spaziergang durch die Stadt und lernen die kolonialen Schätze der Stadt kennen, die auch "Weiße Stadt" genannt wird, da viele öffentliche und private Bauten traditionell weiß angestrichen sind. Eine der Hauptsehenswürdigkeiten ist die koloniale Architektur, insbesondere die Altstadt mit ihren vielen weißen Kolonialbauten und Straßenlaternen hat einen besonderen Reiz.

Reisezeit: ca. 6 Stunden
Dauer Stadtrundgang: ca. 2 Stunden

10. Tag: Popayan - Cali - Salento:

Nach dem Frühstück fahren wir ein kurzes Stück auf der neuen Autobahn der Panamericana über Cali weiter durch die grüne Berglandschaft bis in die Kaffeezone.

Nach Ankunft werden wir in eine schöne, gemütliche Kaffeehazienda gebracht, welche zwischen Pereira und Manizales liegt. Hier werden wir die nächsten drei Nächte verbringen.

Reisezeit: ca. 7 Stunden

 

11. Tag: Valle de Cocora

Am Morgen Kaffeeführung, wo wir den ganzen Prozess des Kaffees kennenlernen. Am Nachmittag 2h Wanderung durch das Cocora Tal mit seinen faszinierenden Wachspalmen. Übernachtung in der Posada del Cafe.

12. Tag: Armenia – Bogotá – Santa Marta

Der Morgen steht zur freien Verfügung, um den malerischen Charme Salentos zu geniessen. Gegen Mittag Fahrt nach Armenia und Flug via Bogota nach Santa Marta. Transfer zum Hotel und Übernachtung im Hostal Aluna

13. Tag: Santa Marta – Tayrona Nationalpark – Santa Marta

Heute machen wir einen Tagesausflug in den Tayrona Nationalpark. Dieser gehört zu den bekanntesten und schönsten Nationalparks ganz Südamerikas. Neben seiner wunderschönen Flora und Fauna besticht er durch herausragend schöne, palmenbehangene Traumstrände an der Karibik. Gegen Abend Rückkehr nach Santa Marta. Übernachtung im Hostal Aluna.

14. Tag: Santa Marta – Cartagena

Entlang der Karibikküste, vorbei an Barranquilla, geht es weiter nach Cartagena. Wie keine andere Stadt, versteht es Cartagena, in unwiderstehlicher Weise, karibische Lebensfreude und koloniales Erbe zu kombinieren. Zweifellos das Highlight jeder Kolumbienreise! Übernachtung im Hotel Villa Colonial.

15. Tag: Cartagena

Nach dem Frühstück besichtigen wir auf einer halbtägigen Rundfahrt die kolonialen Schätze der Stadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Villa Colonial.

16. Tag: Cartagena – Bogotá 

Nach dem Frühstück heißt es auch schon Abschied nehmen. Wir werden zurück zum Flughafen gebracht, um von dort zurück nach Bogota und von Bogota zurück nach Frankfurt zu fliegen.

 

Oder Verlängerung:
6 Tage Trekkingtour Ciudad Perdida 499 EUR

 

Unsere Leistungen:
- kostenlose Reiseversicherung
- DB Bahnticket nach Frankfurt/Main (nur bei frühzeitiger Flugbuchung und Bezahlung möglich)
- Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage)
- sofortige Abholung am Flughafen und Transfer zum Hotel
- alle Inlandsflüge: Armenia-Santa Marta / Cartagena-Bogotá
- erfahrene Reiseleitung von Bogota-Armenia und Santa Marta-Cartagena
- täglich Frühstück
- alle Ausflüge laut Reiseverlauf
- Alle Fahrten in lokalen, komfortablen Linienbussen, Geländewagen etc. laut Reiseverlauf
- alle Aktivitäten, alle Wanderungen und alle Exkursionen laut Reiseverlauf
- alle Nationalparkgebühren
- 15 Übernachtungen in landestypischen Gästehäusern, bzw. einfachen Hotels
- kein Aufpreis für Einzelreisende (Unterkunft in geteilten Doppelzimmern oder Mehrbettzimmern)
- Rücktransfer zum Flughafen und Verabschiedung
- Rückflug nach Frankfurt / Main
- Ende der Leistungen (kein Zugticket enthalten)

Teilnehmerzahl/ Gruppengröße:
Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Reisepreis beträgt 4, die Höchstteilnehmerzahl 12 Personen
Wir garantieren zum Preis 2399 EUR ohne Flug (3199 EUR mit Flug) die Durchführung ab 2 Personen
Dein Reiseveranstalter: Abenteuerteam
Deine Reiseberater/in für Kolumbien Reisen: Ilona & Stefan stefan@abenteuerteam.com Tel.: (+49) 0204160041

Anforderungen an die Teilnehmer:
Komfortverzicht in Kolumbien muss in Kauf genommen werden, Toleranz und Aufgeschlossenheit gegenüber den Ureinwohnern und Mitreisenden sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein und über Schwimmkenntnisse verfügen. Alle Aktivitäten sind für Anfänger ausgelegt und erfordern eine mittlere und durchschnittliche Kondition und körperliche Gesundheit. Ausrüstung: Es ist keine besondere Ausrüstung notwendig. Eine kleine Ausrüstungsempfehlung wird mit der Buchungsbestätigung mitgeschickt.
Achtung: Infrastruktur, Transport und allg. Serviceleistungen sind während dieser Reise absolut nicht mit europäischem Standard vergleichbar.
Unsere Unterkünfte sind nett, sauber und einfach und es handelt sich nicht um Komfortunterkünfte.

"Du buchst eine echte Abenteuer- und Erlebnisreise!"

Nicht im Preis enthalten 
- Zubringerflug nach Frankfurt / Main auf Anfrage
- Getränke, ca 0,70 EUR bis 2 EUR pro Getränk
- Mittagessen/Abendessen, ca. 3 EUR bis 10 EUR pro Essen
- Trinkgelder, persönliche Ausgaben
- Im Programm nicht erwähnte Leistungen
- Verlängerungen, zum Beispiel Trekking zur Cuidad Perdida, 6 Tage 499 EUR bei Buchung mit 2 Personen

Verlängerung?

TIPP: Auf unserer Tour habt ihr schon einiges von Kolumbien gesehen, jedoch hat Kolumbien noch viel, viel mehr zu bieten. Ihr habt noch ein bisschen Zeit und wollt diese Zeit nutzen, noch ein bisschen mehr von diesem wunderschönen Land zu entdecken? Dann seid ihr hier richtig, wir organisieren euch gerne eine Verlängerung: Wie wär es z. B. mit einer 6-tägigen Trekkingtour in die sagenumwobene "Cuidad Perdida"? Oder mit einer Tauchverlängerung an der Karibikküste, wir können euch Einzel-, Doppel- und Nachttauchgänge sowie verschiedene Tauchkurse mit oder auch ohne Übernachtung direkt an der Karibikküste anbieten oder, oder, oder... Schreibt uns einfach, was euch sonst noch in den Sinn kommt, wir organisieren es für euch!

 

Verlängerungsmöglichkeit: 6 Tage Trekking in die sagenumwobene "Cuidad Perdida"- ab/bis Santa Marta 499 EUR

Die Sierra Nevada de Santa Marta stellt das höchste Küstengebirge der Welt dar. Vom höchsten Punkt, dem Pico Bolivar mit 5.775m, bis zum Meer sind es gerade einmal 50 km Luftlinie. Die Sierra Nevada umfasst alle auf dieser Erde vorkommenden Klimastufen. Tropischer Nebelwald, feuchte und weniger feuchte Vorgebirgswälder, feuchter Bergwald, Regentundra und ewiger Schnee. Dieses Gebiet weckt gleichermaßen unter Wissenschaftlern und Forschern, als auch Naturliebhabern, Wanderern und Bergsteigern großes Interesse. Neben einem immensen Artenreichtum an Flora und Fauna ist dieses Gebiet, das eine Fläche von 383.000 Hektar umfasst, Lebensraum verschiedener indianischer Gruppen, wie die Arhuacos und Kogis. Eine der herausragendsten archäologischen Stätten des Kontinents ist hier zu finden, die "Cuidad Perdida" (verlorene Stadt). Sie liegt auf einer Höhe von 900m - 1.300m über dem Meerespiegel inmitten dichten Urwaldes. Sie wurde wahrscheinlich von den Tayrona-Indianern während des 13. Und 14. Jahrhunderts erbaut. Die Tayronas hatten eine außergewöhnliche Kultur aufgrund ihres sozio-kulturellen Systems, ihres hochentwickelten Kunsthanderwerkes und ihrer Form zu leben. Aber nicht nur der Ort an sich mit seinen Terrassenanlagen, Brücken, Wegen und Bewässerungskanälen ist außergewöhnlich, auch der Weg dorthin durch verschiedenste Klimazonen ist von unbeschreiblicher landschaftlicher Schönheit.

Hinweis:
Die Teilnehmer sollten in einer guten körperlichen Verfassung sein. Sie tragen nur die persönliche Ausrüstung wie Kamera, kleiner Rucksack..., alles andere wie Schlafsäcke, Hängematten...werden von Trägern befördert. Wir empfehlen folgende Dinge mitzunehmen: 2 Hosen, 4 Baumwollhemden, 2 kurz- und langärmlige Hemden, 1 leichten Regenschutz, 2 Paar bequeme Tennisschuhe, Waschzeug, Sonnenschutz, Kopfbedeckung. Überflüssiges Gepäck kann im Hotel gelassen werden.

16. Tag: Start des Trekkings in die Ciudad Perdida: Santa Marta - Mamey - Adan

Von Santa Marta werden wir zum Ausgangspunkt des Trekkings gebracht. Von hier wandern wir ca. 5 km, teilweise recht steil bergauf zum Camp Adan. Am Camp angekommen, können wir auch schon unsere Hängematten aufhängen, in denen wir heute Nacht übernachten werden.
Dauer des Trekkings ca. 3 Stunden.

17. Tag: Adan - Gabriel

Heute wandern wir ca. 6 km bis zu unserem Camp Gabriel, welches wunderschön oberhalb des Flusses gelegen ist. Da wir bereits gegen Mittag hier sein werden, haben wir genügend Gelegenheit, uns im Fluss zu erfrischen. Übernachten werden wir wieder in unseren Hängematten.
Dauer des Trekkings ca. 3 Stunden.

18. Tag: Gabriel - Teyuna (C.P.)

Heute erreichen wir bereits die "Cuidad Perdida". Wir wandern ca. 8 km, für die wir aber etwa 5 Wanderstunden einplanen müssen, da unser Pfad streckenweise sehr unwegsam ist. Wir müssen einige Male den Fluss überqueren, bevor wir die vielen Treppenstufen zur auf über 1.000m liegenden "verlorenen Stadt" erreichen. Auch heute übernachten wir wieder in unseren Hängematten.
Dauer des Trekking ca. 5 Stunden

19. Tag: Cuidad Perdida

Heute verbringen wir den gesamten Tag in der "Cuidad Perdida", um die verlorere Stadt, die durch runde Terassen auf verschiedenen Ebenen geprägt ist, näher zu erkunden. Übernachtet wird in unseren Hängematten.

20. Tag: Teyuna (C. P.) - Adan

Heute brechen wir sehr zeitig auf, denn wir haben einen langen Trekkingtag vor uns. Wir wandern ca. 14 km. Da es aber fast nur bergab geht, ist das kein Problem. Wir verbinden die beiden Etappen des 17. und 18. Tages und erreichen nach ca. 8 Stunden das Camp Adan, wo wir wieder in unseren Hängematten übernachten.
Dauer des Trekkings ca. 8 Stunden.

21. Tag: Adan - Mamey - Santa Marta/ Taganga

Heute haben wir den letzten Abschnitt vor uns, der ca. 6 km lang ist. Wir wandern nach Mamey und von dort geht es zurück nach Santa Marta. Vom Trekking zurückgekehrt, werden wir nach Taganga, einem kleinen Fischerdorf gleich neben Santa Marta gebracht, wo wir die Nacht in einem gemütlichen Hotel verbringen werden.
Dauer des Trekkings ca. 3 Stunden.

22. Tag: Tayrona Nationalpark - Santa Marta/ Abschied/ Rückflug

Nach dem Frühstück heißt es auch schon Abschied nehmen. Wir werden von Taganga nach Santa Marta gebracht. Tag zur freien Verfügung bis zum Rückflug. Ende der Reise. Hinweis: Rückflüge nach Europa kommen i.d.R. am nächsten Kalendertag an. Wenn ihr keinen Gabelflug Europa/Bogota - Santa Marta/Europa habt, dann sagt uns bitte rechtzeitig bescheid, wir können euch gerne einen Inlandsflug von Santa Marta nach Bogota buchen.

Enthaltene Leistungen/ Verlängerungswoche:
- Transfers ab/bis Santa Marta
- spanischsprachiger naturkundlicher Reiseleiter
- Unterkunft in Indiolagern in Hängematten oder auf Isomatten
- Vollpension
- Erfrischungsgetränke
- Träger
- Eintrittsgenehmigung und Eintrittsgebühren
- Moskitonetz
- Besichtigungen und Erklärungen
- Reiseversicherung

Nicht im Preis enthalten/ Verlängerungswoche:
- Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
- nicht genannte Leistungen
- englischsprachiger Guide: Aufpreis 200 EUR

Durchführung der Trekkingreise / Wanderreise ab 2 Personen

WICHTIGE HINWEISE ZU KOLUMBIEN:

Termingarantie: 95% der genannten Termine finden mit ausreichender Teilnehmerzahl statt. In der Regel beträgt die Gruppengröße 10 Personen.

Die Reihenfolge und Abläufe der einzelnen Aktivitäten werden kurzfristig fast immer geändert. Auch der Reiseverlauf wird oft erheblich abgeändert. Das kann Vorteile oder Nachteile haben. In jedem Fall steckt eine gute Portion Abenteuer und Erlebnis in dieser Reise. Abenteuerreisen können nicht perfekt geplant werden. Lassen Sie sich von unseren Profi-Guides überraschen, es ist eine wirklich wunderschöne Reise!

Wir suchen auf dieser Tour Kontakt mit der Bevölkerung. So werden bewusst Fahrten mit dem öffentlichen Bus unternommen und die Mahlzeiten in den Städten werden nicht in den Hotels, sondern in typischen Restaurants & Cafés eingenommen.

Ist Kolumbien sicher? Reiseerfahrungen von Menschen, die Kolumbien bereist haben, findet ihr hier: http://www.ist-kolumbien-sicher.de/

 

- nationale und internationale Flughafensteuern und Ausreisesteuer (ca. 40 USD) - Luftverkehrssteuer 45 EUR - Reiseversicherungen (Rücktritt-, Kranken-, Abbruch-, Unfall-, Bergungskosten-, Notfall-, Rücktransport-, Gepäckversicherungen) - Getränke, Trinkgelder, persönliche Ausgaben - Nicht genannte Leistungen & fakultative Aktivitäten - Zusatznacht in Lima: 29 EUR pro Person und Nacht